Yetundey

Die Ausnahmekünstlerin Yetundey aus Berlin kündigt für nächsten Freitag eine neue Single an. "Sag mir nicht" erscheint am 26. November mit dazugehörigem Musikvideo über das All Fe:male Rap-Label 365XX. Nachdem sie auf ihrer kürzlich erschienenen EP "Black Friday" in erster Linie humoristische Punchlines und parodierte Gesellschaftskritik auf Eurodance-lastigem Sound präsentierte, schlägt die Sängerin und Rapperin auf diesem Track wieder ruhigere Töne an. Die wummernden Bässe werden auf der neuen Single durch ein atmosphärisches Instrumental von Jonas Schumann und Carl Ruess ersetzt, das nicht minder einschlägt, aber gleichzeitig Yetundeys tiefgreifender Storyline den nötigen Raum lässt.  "Nimm mich in Schutzhaft / Sperrt mich weg, egal wohin / Ich hab Angst, dass ich 'n Teil von mir wiederfind' / Sag mir nicht, wann du wieder da bist / Ich weiß, du kommst immer zurück / Ohne zu fragen, meine Hand nimmst / Und einfach annimmst, dass ich dich vermiss'" Heftige Emotionen, depressive Gedanken und ein zerrissenes Herz - von alldem erzählt uns die talentierte Künstlerin auf packende Art und Weise, wenn sie mal fast flüsternd, mal mit eskalativen Gesangseinlagen einen ehrlichen Einblick in ihr Innerstes gewährt. Yetundeys Zeilen gehen durchs Ohr auf direktem Weg unter die Haut. Das von ihr selbst produzierte Musikvideo spiegelt dieses Gefühlschaos mit geblurrter Ästhetik und Yetis ausdrucksstarker Choreographie wider. Die Berliner Musikerin Yetundey ist das zweite Signing bei 365XX Records. Die 25-jährige multilinguale Künstlerin hat ihre bisherigen EPs und Singles in kompletter DIY-Manier realisiert und bereits Songs in mehreren Sprachen veröffentlicht. Dabei ist sie in jeder Hinsicht ein Tausendsassa: Sie rappt, singt, ist als Songwriterin sowie Producerin von Instrumentals und Videos aktiv und tritt als Tänzerin in Musikvideos von Artists wie Alyona Alyona auf. Nachdem ihre EP "Y" (2020) eher düster und melancholisch daher kam, hat Yetundey auf ihrem kürzlich erschienenen Release "Black Friday" an einem neuen Soundbild gearbeitet. Das Ergebnis sind fünf Tracks zwischen HipHop, Elektro und Pop sowie Lyrics zwischen Satire, Gesellschafts- und Szenekritik - oft überdreht und immer mit einem Augenzwinkern. Doch nicht nur auf inhaltlicher Ebene stellt sie ihre vielseitigen Fähigkeiten wieder einmal unter Beweis. Auch musikalisch gibt sie von Gesangseinlagen bis hin zu Doubletime-Rap-Parts die volle Palette zum Besten. Die "Black Friday" EP wurde am 17. September 2021 über 365XX veröffentlicht.

 

 

 

 

Links:

 

www.facebook.com/yetundeymusic

www.yetundey.com