Trümmer

U-Bahn-Station-St. Pauli, kurz vor Sonnenaufgang: „Nitroglyzerin“ ist die zweite Single aus dem neuen Album „Interzone“ der Band Trümmer. Eine Platte, deren Grundlagen in zahlreichen Hamburger und Berliner Nächten entstanden, auf endlosen Reisen von einem Konzert zum anderen, nach Festivalauftritten, After-Show-Partys und Preisverleihungen - im Zwielicht zwischen Tag und Nacht. Ein Song über das Leben einer Generation in der Blase, über den Rausch, über Liebe und Sex. Eine Lovestory, die den Grauschleier der Realität für einen Moment lüftet: Rio Reiser schaut kurz vorbei und chillt mit Velvet Underground in der Badewanne. Die Pupillen sind groß und die Herzen offen.
Und dann ist da dieser Refrain: „Dein Herz pocht schneller, schneller / Wir sind somewhere in between / Die Sterne leuchten heller , heller / Wir sind Nitroglyzerin“. Hier klingt Hamburg endlich mal wieder wie eine Metropole: Disco-Basslauf, der Sound viel eher im kaputten New York der 80er als in der Hamburger Schule verortet. Trümmers eleganter Post-Punk ist wahnwitziger geworden. Und eingängiger.

 

 

Links:

 

www.truemmer.tv

www.facebook.com/truemmer.band