Tim Feige


Wer bin ich und was kann ich? Bin ich gut genug? Ist die geliebte Person unerreichbar? Mag sie mich so, wie ich bin? Diese und weitere Fragen beschäftigen den jungen Zahnarzt und Musiker Dr. Tim Feige. Einige davon werden in seinem 2. Song „Chuck Norris“ auf eine phantastische Art und Weise behandelt. Die Leidenschaft, seine Gedanken in Texte und Musik umzuwandeln begleitet ihn schon sein ganzes Leben. „In der Musik finden meine Gedanken den Raum zur Selbstreflexion. Aber auch ein bisschen Ironie darf dabei nicht fehlen – ich liebe Ironie“. Kein Mensch ist perfekt – es gibt immer jemanden, der besser ist! Aber nicht in allen Bereichen. So ist immer jemand schlauer, schöner, reicher als man selbst...aber zählt das denn alles? Und ist der schönste auch gleichzeitig der schlauste und glücklichste? Muss es immer die Superlative sein und ist er eventuell sogar negativ behaftet? Ist vielleicht die Symbiose mit der geliebten Person, die alles andere abdeckt, nicht auch „perfekt“ und genau das, wonach wir suchen?  Zu Hause ist TIM FEIGE in der wunderschönen Vulkaneifel und auch bei seiner nun zweiten Veröffentlichung ist er dem Team um Shirin & Cyrus Valentine mit Sebastian Eichmeier in Bonn treu geblieben. „Ich fühle mich frei, das zu tun, worauf ich Lust habe! Ich liebe die Zahnmedizin, aber ohne Musik kann ich nicht leben. Die Zeit darf nicht der limitierende Faktor dafür sein, seine Träume zu verwirklichen. Es handelt sich immer um eine Verschiebung von Prioritäten. Irgendwann ist es zu spät.“ Der TIM FEIGE Song „Chuck Norris“ verkörpert in unserem medialen Wissen den perfekten Menschen, fehlerfrei und unantastbar. Wenn ich doch „wenigstens“ so wär‘ wie er... und TIM FEIGE hat diesbezüglich einiges aufzuweisen: Zahnarzt mit Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie, Tennistrainer, Vollblutmusiker und, und, und!!! Wie das zusammen passt? Ganz hervorragend wie man hört!

 

Links:

 

www.facebook.com/timfeigeofficial