Stegmiller

Viel zu lang schon“ ist ein Song über das Ausbrechen. Einer, über das Licht am Ende eines sehr langen Tunnels. „Viel zu lang schon“ ist die Song-gewordene Biografie stegmillers. Denn viel zu lang schon war sein Kopf ein Karussell, dass nicht aufhören wollte, sich um die immer gleichen Fragen zu drehen. Als Songschreiber, der regelmäßig in den credits anderer Künstler*innen auftauchte, gab es buchstäblich goldene Zeiten, aber die eigene Musik rückte nach Enttäuschungen und Zweifeln irgendwann in den Hintergrund. Das änderte sich am 15.07. mit der Veröffentlichung seiner ersten Single „Zeitmaschine“. Ja, stegmiller hat sich endlich wieder getraut! Raus aus der Comfort Zone, zurück auf die Bühne und ein Stück weit auch zu sich selbst. Mit einer unfassbaren Detailverliebtheit und seiner unverwechselbaren Stimme zeichnet stegmiller auf seinem Album musikalisch Bilder eines Achterbahn-Lebens. Und „Viel zu lang schon“ scheint so etwas wie das kleine Finale zu sein. Das Ankommen im Hier und Heute! Und dass er nichts mehr zu wollen scheint, das spürt man in jeder Zeile. Vor Allem aber in Satz: „Ich glaub ich kann’s jetzt, endlich!“, bei dem man das Gefühl bekommt, als müsste er es sich ein letztes Mal selbst ins Gesicht singen, um wirklich sicher zu gehen, dass dieser neue Weg der richtige ist. Zerrissen ist stegmiller noch immer, umtriebig und voller Gedanken, aber diesmal kanalisiert er sie neu: in Lieder nämlich! stegmiller ist Pop, Pop mit Tiefgang und immer auch ein bisschen E-Gitarre, seine Melodien sind anders und seine Texte gnadenlos persönlich. Aber vor Allem sind Er und seine Musik eines: Ehrlich!

 

 

Links:

 

www.instagram.com/stegmillermusik