Steffen Jung

Ist Einsamkeit endlich? Findet jeder Top seinen Deckel? Und wenn ja, wie lange kann man überhaupt suchen, ohne die Hoffnung aufzugeben, dass da jemand ist, dem man sich öffnen kann und mit dem es wirklich passt? Wünschen sich nicht alle „Einfach nur Liebe“? Leicht gesagt, schwer gefunden. Steffen Jung thematisiert genau dieses stumme Bedürfnis nach echter Nähe und Vertrauen in seinem kommenden Song, der am 15.10.2021 veröffentlicht wird. „Einfach nur Liebe“ klingt wie eine Hymne der „Generation beziehungsunfähig“, blickt dabei aber hinter die Fassade von kurzlebigen Flirts und durchtanzten Nächten. „Ich denke, jeder hat sich in seinem Leben schon einmal nach Zugehörigkeit und einem Menschen gesehnt, bei dem man sich wirklich geborgen fühlt. Wo fängt man an zu suchen? Dating-Apps? Clubs? Die Möglichkeiten sind beinahe unendlich, aber meist so anonym, dass die Hürde zu einer echten, tiefgehenden Verbindung nur schwer zu nehmen ist. Meiner Erfahrung nach, findet man dann aber meist erst jemanden, wenn man sich von der verzweifelten Suche freimacht und auch nicht mehr hinter jeder Ecke eine potenzielle Enttäuschung wittert, die nur einmal mehr belegt, dass es maximal für eine Nacht gereicht hat. “So ist „Einfach nur Liebe“ irgendetwas zwischen Uptempo-Pop zum Tanzen und Liebeskummer-Ballade für einen Menschen, den man noch gar nicht getroffen hat und fängt damit musikalisch genau das beschriebene Gefühl von Rastlosigkeit und dem Wunsch nach Geborgenheit ein.

 

 

 

 

 

 

Links:

 

www.steffen-jung-musik.de

www.facebook.com/steffenjungmusik