Smile and Burn

SMILE AND BURN kennt man eigentlich als Garant für wilde Livekonzerte, für eine humorvolle Online-Präsenz, für eine klare politische Haltung und für einen Sound, der nach vorne geht. Doch mit der Single "Stolz"  hält eine neue Schwere und Ernsthaftigkeit Einzug in den Sound der Band. Mit dem Song kündigt die Band ihr neues Studioalbum "Seid ihr stolz auf mich?" an, das am 26.07.24 über Solitary Man Records erscheint. Der Punkrock der Berliner Band kommt darauf knochiger und reduzierter daher, die Texte sind oft kompromisslos melancholisch. Die Band verhandelt den aufgeladenen Begriff "Stolz" im persönlichen Sinne und veröffentlicht damit das inhaltlich dichteste Werk ihrer Diskographie. Der Sound von "Seid ihr stolz auf mich?" transportiert und ergänzt damit die nachdenkliche, düstere Stimmung der Texte. Mehr Post- als Pogo- – und dennoch absolut livetauglich. Es ist das traurigste und ehrlichste Werk der 16-jährigen Bandgeschichte. Jede Familie trägt ihre Traumata mit sich. Aus der Kindheit, aus Schicksalsschlägen, aus dem Zeitgeist. Wir empfangen diese Verletzungen von unseren Eltern beiläufig und beinahe unbemerkt. Wir geben sie genauso still weiter an unsere Kinder. Zurückspiegeln können wir nur die offensichtlichen Zerwürfnisse, die direkte Gewalt, die ungelösten politischen Probleme, die Anklage, dass die Großen oder dieKleinen nie weitsichtig genug handeln. Die restlichen Wunden arbeiten sich stumm an unserer eigenen Resillienz ab, ein Leben lang. "Meine Schwester ist damals, als wir alle noch kleine Kinder waren, sehr früh gestorben. Unsere Eltern haben für mich und meinen Bruder trotzdem versucht – gegen ihren eigenen Schmerz – eine funktionierende, fröhliche Familie zu sein. Ich habe dafür versucht, ihnen jedes unnötige Leid zu ersparen, wollte immer gefallen und selbst niemals auffallen. Ich hab mich sehr klein gemacht und hatte ein schlechtes Gewissen, wenn ich es einmal nicht tat. So haben wir eben versucht mit unserer Trauer umzugehen. Und so sind wir bis heute um diese Wunde herum gewachsen." – Philipp Wir verarbeiten traumatische Ereignisse, jeder für sich und – als Familie – alle zusammen. Für die einen bleibt alles okay, solang sie tun, als ging’s ihnen gut. Die Anderen zerbrechen Stück für Stück. Aber man wächst weiter – oder besser – man verwächst weiter: Krumm und schief. Mit "Stolz" moderieren SMILE AND BURN einen Stilwechsel zum neuen Album an: Die neuen Songs sind eine bedeutende musikalische Weiterentwicklung. Mehr Experimente beim Sound, eine luftigere Songstruktur, kompromisslos melancholische Texte. Es ist ein Umbruch.

 

 

Links:

 

www.facebook.com/smileandburn

www.smileandburn.com