Schwitzende Fische

Ausgefallener Bandname, charismatisch, jung und dazu noch gutaussehend – die Band „Schwitzende Fische“, aus Brandenburg kommend, hat sich in kürzester Zeit von einer Schülerband zum gefragten Main-Act auf den Bühnen in Deutschland entwickelt. Dabei ist das Durchschnittsalter der sechs jungen Musiker erst 19 Jahre, Schlagzeuger Arthur ist gerade mal 14 Jahre alt. Die Besetzung der Band hört sich fast familiär an: Oskar Lindemann (Gesang) und sein Bruder Arthur (Schlagzeug), stehen gemeinsam mit Cousin Karl Weinert (Piano) auf der Bühne. Dazu kommen Carl Seidel (Gitarre), Richard Schulze (Bass) und Kevin Klose (Gesang, Gitarre). Musikalisch haben sich die jungen Musiker dem deutschen Pop-Rock verschrieben. Ihr Sound  ist eingängig und klingt ehrlich, aber trotzdem modern. Von den schon zahlreichen Fans mit Spannung erwartet, erscheint nach der ersten Single-Auskopplung „Stadtlaternenlicht“ im April 2018 jetzt ihr erstes Studioalbum „Erster Streich“. Dieses gibt einen guten Einblick wie groß die Bandbreite und Vielseitigkeit der Band ist. In den zehn selbstkomponierten und getexteten Songs geht es thematisch von der ersten großen Liebe bis hin zu den schwierigen Situationen im Leben. Viele Songs schildern Erlebtes der sechs jungen Musiker.

 

Links:

 

www.schwitzendefische.de

www.facebook.com/SchwitzendeFische