Schmyt

Schmyt ist gerade überall: In den großen Playlisten, auf den wichtigen Alben und mit einem Billboard am Times Square. Nach seiner gefeierten “Gift”-EP, die dem hochgehandelten Newcomer vollkommen zurecht eine Nominierung für den Preis für Popkultur einbrachte, und dem ergreifend emotionalen “Keiner von den Quarterbacks”, veröffentlicht das Division Entertainment Signing jetzt mit “Ich wünschte, du wärst verloren” seine nächste Single, inklusive live gesungener Session bei der international renommierten Kult-Plattform COLORS. “Ich wünschte, du wärst verloren” überrascht als sehnsüchtiger Slow-Jam, der einmal mehr zeigt, wozu hiesige Popmusik im Stande ist. Produziert von Schmyt selbst, greift der Song mit gesummten 6/8-Loops im ersten Moment tief in die Trickkiste der 50er und 60er Jahre, verwandelt sich dann aber binnen kürzester Zeit in eine moderne Ballade, wie sie wohl nur Schmyt zu schreiben im Stande ist. Zu einem minimalistischen Beat und Gitarren-Chops singt Schmyt einmal mehr aus der Perspektive des Außenseiters - von übermächtiger Perfektion, von dem Gefühl, nicht genug zu sein und nicht zuletzt einfach von unerwiderter Liebe.

 

Links:

 

www.instagram.com/derschmyt

www.facebook.com/schmyt