Randale und Liebe

Muss Folk denn immer englisch sein? Immer brav? Bärtig? Na gut, ein bisschen Bart schadet nicht, aber an allen anderen Grundfesten des aktuellen Folk Pop Hypes rütteln sechs Jungs aus Süddeutschland seit kurzem gewaltig. „Randale und Liebe“ sind da: auf deutsch - kantig. - fordernd. Das erste Video 'Wölfe' bringt auf den Punkt, was die Band ausmacht. Es geht um Freundschaft und Rangelei, Zusammengehören und Verschiedensein, Melodie und Beat, Wald und Stadt. Schon ihr halbes Leben machen die Mittzwanziger zusammen Musik. Sie haben zusammen die ersten Zigaretten geraucht und einen Haufen Pferde gestohlen. Randale und Liebe sind Neue Deutsche Folkmusik. Ein Haufen Freunde aus Süddeutschland zwischen Heimatduft und Großstadtluft - zwischen Festzeltbier und Club Mate. Sie feiern die Freundschaft, begießen das Leben und schwelgen in großen Träumen. Eine rustikale Bande voller Energie und Lebensfreude - aber immer mit einer Schwäche für die melancholischen Momente wenn der Abend zu Ende geht, das letzte Glas geleert ist und die ersten Freunde gegangen sind. Randale und Liebe singen auf das Leben - gemeinsam und so laut sie können. Also wird Anlauf genommen, einmal tief durchatmet und sich dann im Vollsprint in die Musik gestürzt. Und wenn die Band kollektiv die mehrstimmigen Refrains in die Mikrofone schmettert wird alles eins:
Publikum und Band,
Nacht und Tag,
Randale und Liebe.

 

 

 

Links:

 

www.facebook.com/randaleliebe

www.randaleundliebe.net