Pfeiffer

„Komplett selfmade - Das bin ich. Meine Musik ist mein Anker, mein Pflaster, mein Katapult.“ (PFEIFFER.). Lieblingsplatz: on stage. Stetiger Begleiter: seine Gitarre.  Und wenn diese Funken sprühen könnte, würde sie es bei PFEIFFER.s Nitroglycerin-Sound ganz sicher. Bei PFEIFFER. treffen explosive Gitarren-Riffs auf gefühlvollen, modernen Deutschpop. Mit emotions - und energiegeladenem deutschen Rock’n’Roll-Pop im Gepäck, startet PFEIFFER. nun voll durch. Grundzutaten: Optimismus, Mut und ausgefeilte Gitarrensounds. Echt, ehrlich und vertraut. Hinter dem Namen PFEIFFER. steckt der Herzblut-Musiker Björn Patrik Pfeiffer. Mit einem Hauch von Dave Grohls Energie, einem Schuss von Grönemeyers lyrischer Tiefe, einer Prise Pop-Melodien á la Johannes Oerding und seiner gefühlvollen Power-Stimme malt der Wahl-Dortmunder sprachliche Bilderbücher, die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen. Wunderkerzenmomente garantiert. Björn Patrik Pfeiffer kann man getrost als kreatives Multitalent bezeichnen, denn er arbeitet seit Jahren nebenbei auch als Autor und Produzent für namenhafte Künstler und Projekte, erhielt 2019 von der Gema-Stiftung ein Stipendium für die „Celler Schule“ - der einzigen Textdichter Masterclass in Deutschland, ist als Synchronsprecher in internationalen Serien und Filmen auf Netflix zu hören und war 2021 für den PopNRW-Preis nominiert. Jetzt heißt es: mit den eigenen Songs voll durchzustarten, denn die letzten Jahre haben den Herzblut-Musiker extrem geprägt und weiter bestärkt, nun All-in - oder besser gesagt - den letzten halben Schritt zu gehen. Pfeiffer ist die mittelalterliche Bezeichnung für Musiker. Vielleicht ist es deshalb auch nur selbstverständlich, dass PFEIFFER. seinen musikalischen Weg von Anfang an bis heute so unbeirrt weitergegangen ist: musikalische Früherziehung, Orgelunterricht, erste Gitarre, erste Band, erste eigene Songs, erster Auftritt. Seitdem PFEIFFER. als 12-Jähriger begann sich selbst das Gitarrenspiel beizubringen, ist er nur noch selten ohne Gitarre anzutreffen. Von Punk, über Prog-Rock, Metal, Rock´n´Roll, bis hin zum Pop. Sein musikalischer Background erklärt seinen heute so unvergleichlichen Sound. Ein Hauch von oldschool, der einen an die gute alte Schallplattenzeit erinnert. „Keine Platten hatte ich als Kind öfter gehört, als die „Chronicles“ von CCR und „Proud Mary“ von Ike & Tina Turner. Das ist meine Rock´n´Roll DNA“, beschreibt der gebürtige Sauerländer grinsend. „Ein geiler Beat, ausgefeilte Chor-Harmonien, eine gute Message im Song, qualmende Instrumente – und ich bin happy.“ Der leidenschaftliche Hobbykoch ernährt sich schon seit einigen Jahren ausschließlich vegan und legt viel Wert auf einen bewussten Lebensstil. Das zeigt er auch mal gerne in den sozialen Medien. Denn nicht nur Liebe, sondern auch Musik geht ja bekanntlich durch den Magen. „Egal wie anstrengend es manchmal wird, es gibt einen Grund der mich immer weiter antreibt und lenkt.“ Und PFEIFFER.s Grund ist schlicht und ergreifend die Musik! Und so geht, oder sollte man besser sagen „fliegt“, der Dortmunder mutig auch mal durch graue Zeiten, weil er genau weiß, dass dahinter ein neues Glück in allen Regenbogenfarben auf ihn wartet. Zuversicht ist PFEIFFER.s Priorität Nummer eins. Und diese drückt er mal in tanzbaren „Kopf-hoch-Songs“, mal in nachdenklichen „Steh-auf-Lines“ und mal in unbändigen Liebesliedern aus. Wenn man weiß, dass man auch „mitten im Gefühlssturm“ wieder auf sicheren Boden zurückgeholt wird, kann man sich doch einfach mal fallenlassen, oder? PFEIFFER. malt uns genau für solche Momente eine musikalische Landebahn und zeigt uns, dass es nach tiefen Tälern und harten Schlägen manchmal nur noch ein paar Zentimeter bis zum verdienten Applaus sind. Also: Zeit, den letzten halben Schritt zu gehen! Die positive Energie des Rock’n’Roll-Fans ist definitiv ansteckend. „Du schaust nur noch einmal kurz zurück. Für so´ne Reise braucht man mehr als Glück. Hey komm, feier dich!“ (PFEIFFER.- „Der letzte halbe Schritt“) Wie die musikalische Umarmung des Lieblingsmenschen, der immer an deiner Seite steht und schon die Konfettikanone bereithält. Anfang 2023 soll PFEIFFER.s Debüt-Album mit anschließender Tour veröffentlicht werden. Um einen Vorgeschmack darauf zu bekommen, ist nach „Wenn du abdrehst“, „Der letzte halbe Schritt“ bereits die zweite Singleveröffentlichung. Eine dritte Single soll 2022 noch folgen. Wer zum Beispiel Maffay, PUR, oder Oerding in seiner Sammlung stehen hat, kann sich darauf freuen die Songs von PFEIFFER. in seinen Player oder seine Playlist zu legen. Falls die Nachbarn klingeln, weil die Musik so laut durchs Treppenhaus schallt… (Liebe Grüße von PFEIFFER.!!)

 

Links:

 

www.pfeiffer-musik.de

www.instagram.com/pfeiffer.musik

www.facebook.com/pfeiffermusik