Pauls Jets

„Die Songs, die werden echt!“ Mit „Highlights zum Einschlafen“ steht das neue, das zweite Pauls Jets-Album unmittelbar in den Startlöchern und es ist ein gespenstisch zeitgemäßes Album geworden. Vibes, keine Songs! „Der Teufel“ ist einer dieser unheimlichen Vibes. Machtlosigkeit, Resignation, die Schlechtheit und die Schlichtheit; ratlos zurück zur Natur. Solang das in derart göttliche Hooks eingebettet ist und man von gleich mehreren Ohrwürmern zugleich befallen wird, ist das Pop. Pop, der besten Sorte. So wie ihn ein Robert Smith, Morrissey-Marr oder von mir aus sogar John Lennon fabrizieren konnten. Wehmütig, magisch und für sich allein in Zeit und Raum stehend. Der Zaubergarten ist vorübergehend geschlossen, no one I think is in my tree, der Kosmos öffnet seine Pforten; es gibt hier nichts zu sehen, und doch: alles geht weiter… (Text: Stefan Redelsteiner) Das Debütalbum "Alle Songs bisher" der Band begeisterte im letzten Jahr Musikkritiker*innen, u.a. bei FM4, Musikexpress oder dem taz Blog. Bei den diesjährigen Amadeus Austrian Music Awards sind Pauls Jets in der Kategorie "Alternative" nominiert. Zuletzt standen sie als Support für Die Sterne auf der Bühne.

 

 

Links:

 

www.facebook.com/paulsjets