Nadine Fingerhut

„Mit meinen Augen“ ist die erste Single aus dem neuem Album „Lasst die Liebe lauter werden“ von Nadine Fingerhut, das im Herbst 2020 erscheinen wird. Die deutsche Songpoetin wird inzwischen als eine der besten Songschreiberinnen Deutschlands gehandelt und ihre Fangemeinde wächst ständig. Hierfür sorgen nicht nur ihre inzwischen unzähligen Konzerte, die sie alleine, im Duo,oder mit ihrer Band in den vergangenen Jahren bundesweit gespielt hat. Auch kleinere TV-Auftritte und Support-Gigs u.a. für Anastacia, Karat, Wolf Maahn, Berge, Ute Freudenberg und Purple Schulz überzeugten Kritiker und sorgten schon in ihren frühen Jahren für Aufmerksamkeit in der Singer-Songwriter Szene. Ihre letzten beiden Alben „Hallo Leben (2015) und „Karussell“ schafften den Sprung in diverse Hit- und Liederbestenlisten. „Karussell“ wurde u.a. das Album der Woche im MDR - darauf folgten große Support-Gigs u.a. für Anastacia, Karat und Purple Schulz, ein gemeinsamer Radioauftritt u.a. mit Fynn Kliemann bei WDR5 und Vorstellungen in der Sendung „Songpoeten“ auf WDR4. "Wo sind die Jahre hin" hält sich im Jahr 2020 25 Wochen in der HR4-Hitparade und schafft es 3 Wochen in Folge auf Platz 1. 2020 zeigt sich Nadine Fingerhut deutlich erwachsen: Mehr Tiefe, mehr akustische Klänge, mehr Raum, mehr Emotionen, mehr Lebendigkeit, mehr Luftigkeit – alles atmet und versprüht jederzeit den unverkennbaren "Fingerhut-Zauber" . Der Titel des neuen Werkes steht wie nichts anderes für alles, was Nadine ausmacht und auszeichnet: "Lasst die Liebe lauter werden"! „Mit meinen Augen erzählt davon, wie wichtig es ist, den Moment voll und ganz auszukosten. Und es geht um dieses "Social Media-Syndrom" das wir alle irgendwie haben. Diesen Drang, alle schönen Erlebnisse sofort fotografieren oder filmen zu müssen um sie mit anderen zu teilen und damit einen Beweis für das Erlebte zu liefern. Es geht darum, dass genau jetzt die Zeit ist an die wir in einigen Jahren wehmütig zurückdenken. Und dass wir eben jetzt die Geschichten erleben von denen wir später mal erzählen können. Manchmal sollten wir Fotos einfach nicht mit unserem Smartphone machen, sondern mit unseren Augen und sie in unserem Herzen und unserer Seele abspeichern.“ Nadine Fingerhut. Das aufwändige Musikvideo im Comic-Sti von Ina Boo bebildert diese Geschichte perfekt und hat mit Udo Lindenberg, ein großes Vorbild von Nadine, auch einen Special Guest parat. „Die Idee zum Video hatte ich im Dezember 2019. Ich hab mir den Song angehört und hatte diese Bilder vor Augen. Ein Pärchen, das einen großartigen Tag erlebt. Einen Tag ohne Smartphone. Und die dabei all die Wunder um sich herum sehen, die andere nicht sehen, weil sie eben mit ihren Handys beschäftigt sind.“ Auf Nadines neuem Album finden sich 12 Songperlen, liebevoll arrangiert und produziert, mit wunderschönen Melodien und tiefgründigen Texten über die Reise zu sich selbst, Freiheit, die Wertschätzung des Moments, die Liebe zum Leben, Das Füreinander da sein und den Traum von mehr Menschlichkeit und Respekt in unserer Gesellschaft. Hippie-Vibes und Poesie verpackt in wunderbare Popsongs, die den Nerv der Zeit treffen. Nadine Fingerhut, das sind deutsche Liedermacher-Popsongs voller Poesie, Melancholie, Sehnsucht und Optimismus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Links:

 

www.nadine-fingerhut.de

www.facebook.com/pages/Nadine-Fingerhut/203394909693665