Max Prosa

Wie durchlässig ist die Liebe? Schirmen wir das Innigste ängstlich ab oder öffnen wir dieses große Gefühl für die Welt? Der Berliner Singer-Songwriter Max Prosa legt mit seiner neuen Single „Die Sonne scheint“ ein leichtfüßiges Plädoyer vor, die Zweisamkeit empfänglich zu machen für all die inspirierenden Einflüsse von außen. „Alles das, was mir begegnet und schön ist, ich trag es zu dir / und je weiter du mich ziehen lässt, desto reicher werden dann wir“, singt er im fein tänzelnden Duett mit der Schauspielerin Sarina Radomski. „Ich glaube dass wir in dieser Generation das romantische Leben neu erfinden müssen. Es nützt nichts mehr, sich abzuschotten, sagt Max Prosa. „Alle Bedürfnisse zu äußern und trotzdem zueinander zu stehen, das ist jetzt die Kunst.“ Es geht um Aufrichtigkeit. Und darum, das Herz mutig auf Reisen zu schicken. Mit ihrem Song feiern Sarina Radomski und Max Prosa eine Liebe, die im Augenblick gelebt werden will und sich zugleich verändern muss, um zu wachsen. Ganz nah, frei und lichtdurchflutet klingen ihre Stimmen zur Gitarre. Und sachte ergänzt wird das luftige Arrangement von Andreas Wisbauer am Piano, Tim Neuhaus am Schlagzeug sowie Erez Frank am Bass. Nach seinem sechsten Album „Grüße aus der Flut“, das im September 2020 erschienen ist, sendet Max Prosa mit „Die Sonne scheint“ eine weitere wahrhaftige und zuversichtliche Botschaft mitten hinein in unsere bewegte Zeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Links:

 

www.facebook.com/maxprosa

www.maxprosa.de