Martin Bruchmann

Schon während der Schauspielschule an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig spielte Martin Bruchmann in erfolgreichen Projekten, wie DER TURM unter der Regie von Christian Schwochow oder dem TATORT BOROWSKI UND DER ENGEL unter der Regie von Andreas Kleinert mit. Ebenfalls noch in der Schauspielausbildung folgten Hochkaräter-Projekte wie der EMMY-prämierte 3-teilige Fernsehfilm UNSERE MÜTTER, UNSERE VÄTER unter der Regie von Philipp Kadelbach, wo er neben Schauspielkollegen wie Volker Bruch und Tom Schilling zu sehen war. 2012 folgte - nach nur einem Jahr Schauspielschule - die erste Hauptrolle in dem KINOFILM SILENT YOUTH. Die Abschlussarbeit des Regisseurs Diemo Kemmesies für die Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin wird zu einem weltweit großen Erfolg. Direkt nach der Schule zieht es Martin Bruchmann nach Nürnberg ans Staatstheater, wo er für drei Jahre als festes ENSEMBLE Mitglied auf der Theaterbühne steht und die Spielzeit mit DON CARLOS in der TITELROLLE eröffnet. Parallel dreht er immer wieder Filmprojekte wie die Erfolgsserie DEUTSCHLAND 83 neben Jonas Nay, Sylvester Groth und Maria Schrader. Seit 2016 lebt und arbeitet Martin Bruchmann in Berlin und stand unter anderem für das DEUTSCHE THEATER BERLIN auf der Bühne, brillierte in HAUPTROLLEN für MORDEN IM NORDEN oder SOKO HAMBURG, SOKO LEIPZIG aber auch in kleinen feinen Rollen in großen Prestige-Produktionen wie dem internationalen KINOFILM WERK OHNE AUTOR (Florian Henkel von Donnersmarck) – erneut an der Seite von Tom Schilling oder in dem ARD Fernsehfilm DAS GEHEIMNIS DER FREIHEIT als spanischer Untermieter von Edgar Selge. 2018 stand er für Brechts DREIGROSCHENOPER in Darmstadt als MACKIE MESSER auf der Bühne und sang und spielte gleichermaßen wie ein junger Gott. Von 2018 - 2021 war er festes ENSEMBLE Mitglied am Schauspiel Stuttgart. Mit der 4-sprachigen Inszenierung von „Vögel“ von Burkhard C. Kosminski eröffnete er 2018 dort die Spielzeit und wechselte virtuos zwischen den verschiedenen Sprachen, dafür wurde er in der THEATER HEUTE als großes TALENT hervorgehoben. Im Herbst 2020 war Martin Bruchmann im LISSABON KRIMI DIE VERLORENE TOCHTER in der ARD erneut in einer Hauptrolle zu sehen sein. Auch sein komödiantisches Talent kann Martin noch dieses Jahr unter Beweis stellen, in der RTL-Serie LUCIE-GEHEULT WIRD NICHT bringt er die Zuschauer diesen Herbst in einer durchgehenden Nebenrolle zum Schmunzeln. Im Dezember 2021 wird er in einer weiteren Hauptrollen in einem ZDF Film im TV zu sehen sein, wie auch in in der 6 teiligen ARD Mini Serie: Eldorado KaDeWe wofür er dieses Frühjahr mit der viel besprochenen Regisseurin Julia von Heinz zusammenarbeitete. Seine Leidenschaft zur Musik begleitet Martin bis heute. Nachdem er sich als Teenager verschiedene Instrumente selbst beigebracht hat und in den verschiedensten Bandkonstellationen spielte und als Frontsänger performte, war es für ihn 2020 endlich Zeit, mit eigener Musik heraus zu kommen. Mit seinem Team Stefan Heinrich (KLAN) und ua. dem Songwriter Julius Olschowski (The Voice of Germany) arbeitet er konstant an neuer Musik und plant für 2022 seine Debüt EP. Bis dahin werden die Singles TICKET und BLINDER PASSAGIER erscheinen.

 

Links:

 

www.facebook.com/martinbruchmannofficial

www.martinbruchmann.de

www.instagram.com/martinbruchmann