Marcella Rockefeller

LAUT – ANDERS – UNVERWECHSELBAR
Das sind nur 3 Worte mit denen man Marcella Rockefeller beschreiben kann. Ein Künstler der so in Deutschland einzigartig ist. Eine rauchige Stimme die das Herz berührt und sich bei ihren Hörern einbrennt. Texte die unter die Haut gehen, aus der Seele sprechen und auch mal das große Ganze hinterfragen. Manchmal reicht eine kurze Begegnung, ein kleiner Augenblick, ein Moment, um vieles zu verändern. Dies oder Ähnliches wird sich Marcella Rockefeller gedacht haben, als Peter Plate ihn angesprochen hat. Bei uns findet Peter klare Worte zu ihm: "Als ich Marcella Rockefeller das erste Mal singen hörte, war ich umgehauen: Wie kann ein Mensch so tief, so nah, so emotional singen ? Es dauerte 3 Sekunden und ich wurde zum Fan - es dauerte 3 Minuten und ich dachte: Wie wunderbar wäre es, wenn Marcel(la) ein Lied von mir singt." Der Künstler arbeitet nun mit dem Produzententeam Peter Plate, Ulf Leo Sommer und Joshua Lange (Rosenstolz, 2Raumwohnung, Sarah Connor, Sido, Lukas Rieger u.v.m.). Mit der ersten Single „Der größte Trick“ beweist das Quartett, dass Kunst unendlich und Gefühle leider auch oft schmerzlich sein können.
EHRLICH – EMOTIONAL – DIREKT
Diese Adjektive vereint in einem Künstler, der so gar nichts auf eine sogenannte 'Norm' gibt.
Marcella Rockefeller ist der Rockstar der Drag-Szene. “Drag knows no gender!”, ist sein Motto. Wer bei Drag an weiche Linien, Federboas und Lipsync denkt, wird durch Marcella eines besseren belehrt. Schon lange ist er seinen eigenen Fußstapfen als “Das Supertalent 2014” entwachsen. Mit Auftritten in Deutschland, dem europäischen Ausland sowie Las Vegas, hat er sich einen starken Namen in der queeren Community gemacht. Die Bandbreite seines Repertoires ist riesig, energiegeladene Live Vocals, aber auch Balladen kann Marcella schmettern. Rockefeller ist eben eine „Killer Queen“, ein Bad-Ass mit großem Herzen. Nebenher macht Marcella sich für die Belange der LGBTQIA+ Community stark – und ist fester Bestandteil des Podcasts ‘Abgeschminkt!’. Marcella spielt mit den Geschlechterrollen und für ihn gibt es, getreu seines Mottos, auch keine Schubladen. Dies spiegelt der Künstler in jedem Atemzug seines Gesangs wieder und zieht so die Menschen in den Bann. Ziel ist es, eigenes mit seiner Musik zu erzählen und vielen Menschen da draußen zu zeigen, dass sie mit Ihren Gedanken nicht alleine sind.

 

Links:

 

www.facebook.com/MarcellaRockefellerOfficial