Mahendra

Mahendra, das deutsche Trio bestehend aus Björn Tillmann, Lukas Streich und Robin Plenio, meldet sich mit „KONSTRUKT“ zurück und präsentiert damit die erste neue Musik seit ihrem Debütalbum „PARTIKEL“ aus 2021 und den später veröffentlichten Remixes von u.a. Novaa und AB Syndrom. Ohne Angst vor den eigenen Einflüssen und Inspirationen, gehen Mahendra mit der neuen Single einen großen Schritt weiter und entfernen sich ein Stück von dem Sound ihres Debütalbums. Statt krautrockiger Pop-Utopien mit Techno-Einflüssen, versprüht „KONSTRUKT“ einen modernen Hyperpop-Sound. Der Kontrast von sperrigen Noise-Elementen zu unwiderstehlich poppigen Melodien und tanzbaren Beats gibt „KONSTRUKT“ einen herrlich frischen Sound und immensen Pop-Appeal. Dabei bleiben Mahendra immer mit einem Bein in der Avantgarde. Lyrisch behandelt der Track die Konflikte des Lebens in einem selbstgebauten Konstrukt, einem System, das funktionieren und dennoch jeder Zeit in sich zusammenbrechen kann. Wie schon die Stücke auf dem Debütalbum, ist auch „KONSTRUKT“ ausdrucksstark, voller kompromissloser Hingabe und hat trotz zugänglicherem Ansatz immer einen experimentellen Blick auf Popmusik. Ebenfalls wird weiterhin mit Kontrasten gearbeitet – laut/leise, aufbrausend/ruhig, sperrig/poppig - nur wer mit Erwartungen bricht und neue Wege betritt, kann sich weiterentwickeln. Das Debütalbum „PARTIKEL“ wurde u.a. von Musikexpress, Sonic Seducer, Neølyd sowie Bedroomdisco, Deutschlandfunk Kultur, egoFM und radioeins gelobt (unten ein paar Eindrücke).

 

 

Links:

 

www.mahendra.de

www.facebook.com/mahendramusik

www.instagram.com/mahendramusik