Lupid

„Das ist kein schlechter Film, wo man das Ende kennt, sind Stolz und Vorurteil, ohne Happy End“ Was treibt an, wenn einen der Lebensmittelpunkt verlassen hat? Wenn die große Liebe für immer auf Wiedersehen gesagt hat? Es treibt uns zumeist in den Zwiespalt, den Lupid auf ihrer neuen Single „Happy End“ beschreiben. Die Textzeile „Das ist kein schlechter Film, wo man das Ende kennt, sind Stolz und Vorurteil, ohne Happy End. Das ist kein Hollywood, verdammt, das sind wir!“  umschreibt wunderbar lyrisch, das Gefühl, welches wir alle kennen. Den Moment, an dem die Beziehung endet und man all diese Lovestory-Filme sieht, in denen sich am Ende immer alles zum Guten wendet. Dieses daraus entstehende Gefühl der Stärke in einem Moment, in dem man sich am schwächsten fühlt, haben Lupid auf “Happy End” wunderbar herausgearbeitet. Damit schaffen Lupid das, was nur sehr selten bei Songs zu erleben ist, eine direkte Spiegelung von uns selbst.

 

 

 

 

 

 

Links:


www.lupidmusik.de
www.facebook.com/lupidmusik