Kraftklub

Don’t call it a Komeback – oder vielleicht doch: zehn Jahre nach ihrem ersten und fünf nach ihrem letzten veröffentlichen Kraftklub ihr neues Album “Kargo”. Eine der erfolgreichsten Bands des Landes macht 2022 nochmal klar, wer bei deutschem Indie im Chefsessel sitzt. Zugegeben, es hat nicht viel dafür gebraucht. Bereits nach drei Takten der ersten Single “Ein Song reicht” wussten Fans und Kritiker*innen gleichermaßen, dass die Uhr K geschlagen hat. Auch die neue Single “Wittenberg ist nicht Paris” nimmt direkt den Faden klassischer Kraftklub-Themen wieder auf. Kummer findet präzise Worte für die zunehmende politische Gemütlichkeit einer Generation, die zwar älter, aber nicht unbedingt kritischer oder sich ihrer Privilegien bewusster geworden ist. Und die gehofft hatte, das würde schon nicht auffallen. Aber falsch gedacht: Die analytischen Lyrics lassen niemanden aus, auch wenn das zuweilen bedeutet, die Haltungsschäden in den eigenen Reihen aufzuzeigen. Denn ja, trotz Wiedervereinigung macht es eben leider immer noch einen Unterschied, ob jemand in Finsterwalde oder Villingen- Schwennigen auf die Welt kommt.

 

 

 

 

 

 

 

Links:

 

www.kraftklub.to

www.facebook.com/kraftklub

www.facebook.com/inschwarzband