Kate Louisa

Stell dir vor, du bekommst nochmal ein neues Leben. Ein Leben, in dem dir nie jemand gesagt hat, was man macht und was nicht. Ein Leben, in dem du keine Angst hast, gegen gesellschaftliche Konventionen zu verstoßen. Wie würdest du leben? Kate Louisa ruft in »Marie,« der ersten Single aus ihrem 2022 erscheinenden Debütalbum zur großen Befreiungsoffensive auf: Sei wie Marie! Leb Dein Leben wie es dich erfüllt, lass dich nicht aufhalten und verwirkliche deine Träume! Auf treibenden Bässen erzählt Kate aus ihrem Gespräch mit Marie - ein Abend an der Bar, der alles verändern soll. Im Refrain fliegen wir in eine Zukunft ohne Grenzen und wachen am Ende des Songs mit der Motivation auf, loszugehen für ein Leben, das wir lieben! Kate Louisas autobiographische Songs handeln vom wahren Leben. Mutmachende, authentische, deutschsprachige Popmusik mit Tiefgang. Offen gibt uns Kate Einblick in ihre Seele und man ist überrascht, wie oft man sich selbst in den Texten wieder erkennt. Sie erzählt uns ihre Geschichte. Ein kompliziertes Leben voll Schmerz, Selbstzweifeln und dem Kampf immer weiterzumachen. Aber auch voller Wünsche und Hoffnungen. Und einem bewundernswerten Optimismus. Kate ist oft gefallen, doch ihr unbändiger Wille wieder aufzustehen, hat sie gerettet. „Wir alle tragen unseren Rucksack und fühlen uns so oft damit alleine. Aber das sind wir nicht. Trost findet sich im Austausch und dafür lege ich meine Seele offen.“. Deshalb hinterlässt jeder Song auf ihrem 2022 erscheinenden Debütalbum, egal wie tief das Thema ist, ein Gefühl von Optimismus und Zuversicht. Es macht Mut Neuanfänge zu wagen und der eigenen Stärke zu vertrauen. „Ich habe meine Vergangenheit so lange versteckt. Heute bin ich stolz auf jede einzelne Narbe. Denn egal wie schwer der Rucksack der Vergangenheit ist, man kann ihn ablegen. Es ist nie zu spät, neu anzufangen.“ Mit zwölf schreibt Kate erste Songs und singt mit Rolf Zuckowski im Hamburger Stadtpark. Später studiert sie Popmusik und nimmt am Popkurs der Hochschule für Musik und Theater teil. Die ersten professionellen Engagements als Sängerin folgen, unter anderem am St. Pauli Theater Hamburg, sowie Aufträge als Sprecherin für Werbeclips von Opel, Tchibo, Nivea oder O2. Kate unterschreibt einen Plattenvertrag beim Major Label Warner Music und arbeitet in den folgenden Jahren mit den renommiertesten Produzenten und Songwritern Deutschlands zusammen. Immer auf der Suche nach der eigenen musikalischen Identität. Doch nichts von all den Projekten bildet sie als Musikerin wirklich ab. 2017 dann der Befreiungsschlag: Sie findet in Produzent/Bassist Jo Varain und Songwriter/Gitarrist Malte Lehnung neue Weggefährten und entscheidet sich, mit ihrem Team alles selbst zu entwickeln und zu produzieren. Sie gründet ihr eigenes Label »Großstadtmusik« und plötzlich ist es wie ein Dominoeffekt; die erste EP »Schwerer Rucksack« platziert sich 2018 in den German Release Charts auf Platz 16, die ausgekoppelten Singles »Mit dem Rücken zur Wand« und »Mädchen ohne Land« laufen beim NDR2, 90,3 im Radio und Kate sitzt als Gast im Studio. Es folgt die EP »Fühlt sich gut an« und Kate spielt 2019 mit ihrer Band über 40 Livekonzerte. Sie gewinnt den »Woman of the World Festivalaward« als beste Newcomerin, wird von der Presse als »die neue Pop-Hoffnung« gefeiert und singt ihre Songs als Jahreshighlight mit Künstlern wie Max Mutzke, Revolverheld, Frida Gold und Sasha auf der Bühne der Hamburger Elbphilharmonie. Ihr 2022 erscheinendes Debut Album ist jetzt die Erfüllung eines ganz großen Traums.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Links:

 

www.katelouisamusik.de

www.facebook.com/katelouisamusik