KLAN

Glaube, Liebe, Hoffnung – KLAN sind eine Band für die wichtigen Themen unserer Zeit. Nach der Abkehr vom Glauben ihrer Eltern sind die Pfarrerssöhne Michael und Stefan auf ihrer eigenen Sinnsuche. In einer beschleunigten, übersättigten Welt, in der wir uns gern von existenziellen Themen ablenken, übernehmen KLAN die Aufgabe des Gesellschaftsspiegels: Was treibt uns an? Was verbindet uns? Sie fragen im eindringlichen Chorus: „Glaubst du an dich selbst?“. Die beiden Berliner mit Leipziger Wurzeln beweisen hier einmal mehr, dass sie keine Höhenangst haben: mit kraftvollem, treibendem Beat untermauern sie die starke Haltung des Songs, der sich mit eingängiger Melodie und Michaels prägnanten Vocals zur Hymne aufschwingen könnte – und dennoch nie den Realitätsanspruch verliert. Dabei geht es in “Woran glaubst du?” gar nicht nur um Arten des Glaubens im klassischen Sinne. "Zum Glauben braucht man Mut“, sagt Michael. „Und sich für Dinge zu entscheiden und dazu zu stehen, erfordert Selbstbewusstsein. Dieses Selbstbewusstsein wollen wir uns selbst und allen anderen Menschen zusprechen“, ergänzt Stefan. Im Hinblick auf das am 12. Oktober erscheinende Debütalbum „Wann hast du Zeit?“ erweitern sie ihr Repertoire mit “Woran glaubst du?” um einen großen Popsong, der das besondere emotionale Potenzial hat, Menschen zu ermutigen, zu bestärken und über Grenzen hinweg zu verbinden. “Mama” erzählt die Geschichte der Emanzipation: die vom Elternhaus und insbesondere von der eigenen Mutter, aber auch von der Loslösung von gesellschaftlichen Idealen, wie das Leben, die Karriere, das persönliche Glück auszusehen hat. Die Brüder wissen, wovon sie reden: als Söhne mit bildungsbürgerlichem Hintergrund haben sie sich gegen eine akademische oder überhaupt eine berufliche Karriere im klassischen Sinn entschieden. Sie haben einander, wie das zugehörige Video illustriert, erwachsen werden sehen und sich in verschiedenen Phasen mit verschiedenen Interessen, Frisuren und Lebensvorstellungen erlebt – und sich dann schließlich in der Musik wiedergefunden, um am gemeinsamen Entwurf von Erfolg und Erfüllung zu arbeiten.

 

 

 

 

 

Links:

 

www.facebook.com/kaelaen

www.klanmusik.de