KAFVKA

KAFVKA - Der neue KAFVKA-Song "Skip 2020" spricht vermutlich allen aus der Seele: Lasst uns dieses Jahr skippen und nächstes Jahr ist dann alles wieder normal… Aber warte – auch vor Corona lief so viel verkehrt:Adolf Hildmann, Hanau & George Floyd, Leiharbeit für Billigfleisch, Polizeiproblem und korrupte Politik sind nur einige der Themen dieses gewohnt direkten Songs mit messerscharfen Lyrics, zeitgemäß produziert auf brutalen Beats, zerrissen nur von der Gitarre im Refrain. Im dazugehörigen Videoclip (welcher passenderweise um 13:12 Uhr Premiere feiert) lassen es sich eine Reihe befreundeter Musiker*innen und politischer Aktivist*innen nicht nehmen, den gesellschaftlichen Fehlwüchsen und dem Seuchenjahr 2020 den Mittelfinger zu zeigen, darunter Antifuchs, Captain Gips (Neonschwarz), D-Bo, Der Neuköllner, Finna, 100 Kilo Herz, Itchy, Joshi (ZSK), Mal Élevé (Irie Revoltes), Marathonmann, Merve du Weißt, Mono & Nikitaman, Nathan Gray (Boy Sets Fire), Pia Kraftfutter, Queen Who, Rebecca Nmyr, Roger Rekless uvm. KAFVKA, die sich als Kollektiv von Musikern aus Berlin und Wien verstehen, unterstreichen mit "Skip 2020" einmal mehr die Elemente, die sie ausmachen: 90er-Kids. Rap. Gitarre. Beats. Politik.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Links:

 

www.facebook.com/kafvka

www.kafvka.de