Julia Kautz

Es sind wahre Geschichten aus dem Leben, die die Münchener Sängerin und Songwriterin Julia Kautz in ihren gefühlvollen Songs erzählt –geschickt verpackt in eingängigen deutschen Poesie-Pop. Sie veröffentlichte bislang sechs Singles und konnte damit über eine Million Streams auf Spotify und ca. ebenso viele Klicks auf YouTube generieren. Ganz aus eigener Kraft –ohne Promo und Label. Dafür mit einer starken Fangemeinde, der „Kautzarmy“,im Rücken. „Liebe diese Liebe“ ist nach „So viele Menschen“ die zweite Single-Auskopplung aus der kommenden EP „Amnesie“. „Der Song sagt aus, dass man selbst nach einer schlimmen Enttäuschung nicht aufhören sollte, an die Liebe zu glauben,“ so die Künstlerin." Es geht darin aber nicht nur um die Liebe im partnerschaftlichen Sinne. Sondern auch um Leidenschaft, Träume, Familie, Freundschaft, ein respektvolles Miteinander. Und ein ganz wichtiger Punkt: Selbstliebe. Denn sie ist das Fundament von allem! Wenn wir uns selbst nicht lieben, können wir auch keine Liebe weiter tragen. Gerade in der heutigen Zeit, da die Welt ziemlich Kopf steht, ist Liebe die einzige Antwort! Denn solange wir diesen Funken in uns tragen, haben wir die Macht, alles zum Positiven zu verändern!" Im Spätherbst wird ihre erste eigene EP mit dem klingenden Namen „Amnesie“ erscheinen. „Die Songs habe ich nach einer schwierigen Trennung geschrieben. Sie beschreiben allesamt den Prozess des Loslassens, Verarbeitens und Wiederaufstehens. Das Songschreiben war für mich Therapie. Die Lieder sind sehr persönlich und sollen anderen, die Ähnliches durchmachen, Mut machen,“ so die Künstlerin. In den letzten drei Jahren war Julia Kautz intensiv als Support von Wincent Weiss, für den sie auch Songs schreibt, quer durch Deutschland unterwegs und konnte sich so eine treue Fanbase von über 21.000 Followern auf Instagram aufbauen. Daraus resultierte die erfolgreiche, erste eigene „Achtung Baby, es geht los!“ Tour im Herbst 2018 mit ihrer Band quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Im Dezember 2019 war sie als Support des dänischen Superstars Aura Dione auf der kompletten Deutschlandtour mit an Bord. Doch Julia Kautz schreibt nicht nur Songs für sich selbst, sondern auch Hits für andere Künstler wie zum Beispiel Wincent Weiss, Luxuslärm oder Max Mutzke. Mit der österreichischen Künstlerin Tina Naderer gelangen ihr im letzten Jahr zwei Ö3 Radiohits. Und auch international ist Julia Kautz als Songwriterin erfolgreich: Vor ein paar Jahren landete sie eine Nummer Eins in Japan mit einem Track, den sie für die koreanische Boyband My Name schrieb. Die Inspiration ihrer Songs schöpft Julia Kautz aus einem ereignisreichen Leben: Bevor sie sich voll und ganz auf ihre Künstlerkarriere konzentrierte, arbeitete sie als Chefreporterin für die Zeitschrift BRAVO, war ständig unterwegs, um Mega-Stars wie Katy Perry, Lady Gagaoder Bruno Mars zu interviewen und lernte so viel über das Musikbusiness. 2011 schrieb sie den erfolgreichen Roman „Im Bus ganz hinten“ – die Biografie des Rappers Fler, die es sogar auf Platz 8 der Spiegel Bestsellerliste schaffte! Dass sie sich heute voll und ganz der Musik widmen kann, sieht sie als großes Privileg an: „Ich genieße es sehr, jeden Tag Songs zu schreiben und auf der Bühne stehen zu können. Meine Lieder sind wie ein Tagebuch!“ Aus dem man bestimmt noch einiges hören wird...

 

 

 

 

 

Links:

 

www.facebook.com/julia.kautz

www.juliakautz.de