Johannes Oerding

Wäre Johannes Oerding nicht großzügig Gold- und Platin dekoriert, hätte er nicht über eine Million Platten und ebenso viele Konzerttickets verkauft und gehörte er nicht zweifellos zur Liga der erfolgreichsten Musiker des Landes – was wäre sein Plan B? Eine Frage, auf die der Hamburger nie eine Antwort hatte, weil er sich keine Alternative zurechtgelegt hat. Es mag starkes Songwriting sein, außergewöhnlicher Fleiß, seine Stimme, die unstillbare Liebe zur Livebühne, Charme oder einfach Glück – Oerdings PLAN A ist aufgegangen. Die Kurve von Johannes Oerding zeigt konstant nach oben. Seit 2009 bringt der Musiker alle zwei Jahre ein neues Album – mit beindruckender Bilanz: Nach #4, #3 und #2 enterte er 2019 mit Konturen die #1 der Charts und meldet eine Million verkaufte Alben. Mit der Teilnahme bei „Sing meinen Song – das Tauschkonzert“ hat er 2019 ebenso erfolgreich TV-Terrain betreten. 2020 kehrte er als Gastgeber zur Grimme-prämierten Show zurück und gewann 2021 als Coach bei „The Voice of Germany“ die Staffel aus dem Stand. Im Frühsommer dieses Jahres war er erneut als Host von „Sing meinen Song“ zu sehen. Umso interessanter ist es, sein kommendes und siebtes Studioalbum "PLAN A" zu hören - welches am 4. November erstenen wird - denn er lässt hier, wie er selbst sagt: "noch mehr die Hosen runter". Der Meister des Weitwinkels mit Goldsingles wie "Alles brennt", "Kreise" oder "An guten Tagen", die den Nerv ganzer Pop-Jahre getroffen haben, hat sich auf diesem Album mit Freunden, Familie, Beziehung und sich selbst auseinandergesetzt - und damit die Messlatte des letzten Albums locker ein Stockwerk höher legt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Links:

 

www.facebook.com/johannesoerding

www.johannesoerding.de