Hanna Batka

Hanna Batka - Die 20-Jährige Vollblutmusikerin Hanna Batka baut in ihrem Debütalbum ihr ganz eigenes Universum, ihre ganz eigene Stadt und Kosmos. Die akustisch gefärbten Popsongs, die von minimalistischem Gitarrenspiel bis hymnischer Popmusik alles zu bieten haben können überall erlebt werden - in Wanne-Eikel, Mitten in München, Hamburg, Stuttgart, Kaiserslautern oder mitten in Leipzig. Aber immer mitten im Herzen! Es sind 11 Songs, die die gebürtige Berlinerin Hanna Batka auf ihrem ersten Album „Mitten in Berlin“ zu einem feinen Kunstwerk unaufgeregter und ehrlicher Popmusik zusammenbaut. Es geht um  gute Energie. Darum, diese gute Energie zu erfahren und sie dann auch weiterzugeben. Mit Texten,  die sich aber auch durchaus trauen sehr schwierige Situationen anzusprechen, wie z.B. im  Song „Polaroid, oder im Song „Mutter“. Der Song „Mutter" ist übrigens ein Geschenk von Hanna Batkas Förderer und Mentor Udo Lindenberg an sie und wird hiermit zum ersten Mal veröffentlicht. In „Drachenblut“ zeigt sie, wie wichtig es ist, zu sich selber zu stehen und sich nicht "klein kriegen" zu lassen. Eine Erfahrung die Hanna Batka seit ihrem Coming Out mit 16 Jahren immer wieder machen musste und die sie ermutigt hat, auch andere junge Frauen zu motivieren zu sich, zu ihrer Persönlichkeit und den eigenen Wünschen zu stehen. Unbeschwert und leicht geht es zu im Song „Du fliegst hoch“, der auch in den Soundtrack des Kinofilms „Rocca verändert die Welt“ (mit Detlev Buck) Einzug hielt oder auch bei „Im Regen küssen“ - eine Hommage an die Liebe auch in schwierigen Zeiten. Wie nah die Energie, die Inhalte und Themen mit der Persönlichkeit der Künstlerin verknüpft sind, zeigen sehr deutlich ihre äußerst erfolgreichen Social Media Kanäle, auf denen sie ihre Fans teil haben lässt an dem Alltag einer 20jährigen Berlinerin in den 10 Jahren des 21. Jahrhunderts. Das Album sowie das Leben „Mitten in Berlin“ kann man durchaus wie ein „Komet" strahlen, wenn man sich "Im Regen küsst". Es kann der "Himmel auf Erden“ sein, es braucht aber auch eine gehörige Portion „Drachenblut“. Und wenn man sein Leben wie ein „Polaroid“ anschaut dann merkt man es war oft „einfach Glück“ was einem widerfahren ist! Hanna Batka - Mitten in Berlin, das ist zeitloser, ehrlicher und handgemachter Deutschpop ohne Betroffenheitslyrik aber mit Tiefgang, Poesie und ganz viel Spaß an der Musik. Hanna Batka zum Song: „Berlin ist für mich hier eher ein Synonym für die Größe der Stadt. Es ist ein Synoym die gefühlte Unmöglichkeit sein Glück zu finden und damit mein Bild unserer eigenen Begrenztheit und Verlorenheit. Der Song könnte auch in Mönchengladbach oder Stuttgart oder Erfurt spielen. Gefühle sind überall gleich. Und Menschen sind auch überall gleich. Fakt ist nur: Wir brauchen einander. Ich wünsche jedem Menschen das er den richtigen Partner finden und dieser Wunsch steckt ganz tief in meinem Song.“ Berlin kann wie ein „Komet" strahlen, wenn man sich "Im Regen küssen". Es kann der "Himmel auf Erden“ sein, es braucht aber auch eine gehörige Portion „Drachenblut"!  So könnte man weiter machen und mit den 11 Song-Titeln spielen, welche die gebürtige Berlinerin Hanna Batka auf ihrem Debütalbum „Mitten in Berlin“ zu einem feinen Kunstwerk unaufgeregter und ehrlicher Popmusik zusammenbaut.  Es geht hier nicht um eine Ode auf unfähige Bauplaner, leere Finanzkassen oder überteuerte Mieten, ganz im Gegenteil. Die 20-Jährige Vollblutmusikerin Hanna Batka baut in ihrem Album ihr ganz eigenes Universum, ihre ganz eigene Stadt und Kosmos. Ihre akustisch gefärbten Popsongs, die von minimalistischem Gitarrenspiel bis hymnischer Popmusik alles zu bieten haben können überall erlebt werden - in Wanne-Eikel, Mitten in München, Hamburg, Stuttgart, Kaiserslautern oder mitten in Leipzig. Aber immer mitten im Herzen! Es geht um eine gute Energie, diese zu erfahren und weiterzugeben. Das macht Hanna Batka mit ihren Texten,  die sich aber durchaus trauen sehr schwierige Situationen anzusprechen, wie der Song „Mutter“. Dieser Song ist ein Geschenk für ihr Debütalbum von Hanna Batkas Förderer und Mentor Udo Lindenberg. In „Drachenblut“ zeigt sie, wie wichtig es ist, zu sich selber zu stehen und sich nicht klein kriegen zu lassen. Eine Erfahrung die Hanna Batka seit ihrem Coming Out mit 16 Jahren immer wieder machen musste und die sie ermutigt hat, auch andere junge Frauen zu sich, zu ihrer Persönlichkeit und den eigenen Wünschen zu stehen.  Unbeschwert und leicht geht es zu im Song „Du fliegst hoch“, der auch in den Soundtrack des Kinofilms „Rocca verändert die Welt“ (mit Detlev Buck) Einzug hielt oder auch bei „Im Regen küssen“ - eine Hommage an die Liebe auch in schwierigen Zeiten. Hanna Batka - Mitten in Berlin, das ist zeitloser, ehrlicher und handgemachter Deutschpop ohne Betroffenheitslyrik aber mit Tiefgang, Poesie und ganz viel Spaß an der Musik.

 

 

 

 

 

Links:

 

www.facebook.com/Hanna1Batka