Hahn

„Yahaan aao“ ruft es aus der Ferne,- „Komm’ her!“ - dann tauchst du ein, dem Ruf der sphärischen Stimmen folgend, in eine weit entfernte, unwirklich magische Welt und lässt für 3:17 Minuten alles hinter dir. In seiner neuen Single „Kathmandu“ lädt uns Sänger & Songwriter Manuel Hahn zu einer Reise ein. Er nimmt uns mit an seinen persönlichen Sehnsuchtsort, inmitten des Himalaya-Gebirges, der Hauptstadt Nepals- nach „Kathmandu“. In einer Zeit, in der man nicht einfach die Koffer packen und losreisen kann, wird das Träumen wichtiger denn je. „Egal was morgen kommt, nur heute zählt“ ist der Aufruf, für einen Moment aus der Wirklichkeit auszubrechen, sich wegzuträumen und den Gedanken freien Lauf zu lassen. Wir schließen die Augen, lauschen dem Song und versinken nach wenigen Sekunden im „Zauber dieser Stadt“. Es duftet nach Kurkuma, Kreuzkümmel und Ingwer. In unseren Gedanken schlendern wir durch schmale Gassen, bewundern die kunstvollen Fensterschnitzereien der Häuser und halten einen Moment inne, wenn aus einer Seitenstraße exotische Musik erklingt. Am Ende unseres Weges öffnet sich die Aussicht und unser Blick schweift in die Ferne, wo die schneebedeckten Gipfel des Himalaya-Gebirges in der Sonne glänzen. Auch musikalisch begeben wir uns auf eine Reise in ferne Welten. Perkussive Klänge, Trommeln, Mandal & Sarangi, akustische Instrumente und entfernt verhallende Stimmen öffnen den Klangkosmos Nepals und katapultieren uns schlagartig ins Himalaya. Trotzdem bleibt Hahn seiner musikalischen Linie treu und liefert mit „Kathmandu“ eingängige Popmusik die ins Ohr geht und spätestens ab dem zweiten Refrain zum mitsingen einlädt. Nach seiner erfolgreichen ersten Single „Löwin“, die sich nun seit über 18 Wochen in den deutschen Radio-Airplaycharts hält und mit der Hahn im ZDF Fernsehgarten und bei der „Ross Antony Show“ im MDR ein Millionenpublikum für sich gewinnen konnte, folgt nun mit „Kathmandu“ ein absoluter Ohrwurm mit Hitpotential, der uns nach einer langen Zeit der Entbehrung, emotional und gedanklich auf die Reise schickt und uns in Sekunden aus dem Jetzt in ferne Welten katapultiert. „Yahaan aao“ - Komm mit auf die Reise und betrachte mit Hahn die Sterne vom Dach der Welt!

 

 

Links:

 

www.manuelhahn.de

www.instagram.com/hahnoffiziell

www.facebook.com/hahnoffiziell