Flooot

 

FLOOOT (Hamburg/Berlin): Das sind drei Frontmänner, die nicht nur rappen und singen können, sondern auch eines der besten Bläser-Trios Deutschlands abgeben. Mit Trompete und Posaunen erschaffen sie ihr eigenes Genre: „Blech-Blas-Rap“. Der Sommer steht vor der Tür und jeder kennt dieses schöne Gefühl, einfach mal den Alltag hinter sich zu lassen und gemeinsam mit dem Menschen, der einem am wichtigsten ist, fremde Länder zu erkunden. Und so realisiert der eine oder andere jetzt erst, dass es sie tatsächlich gibt:  Die Eine. Ob es sich um die eine große Liebe handelt, das wird sich noch zeigen. Klar ist aber, es fühlt sich gut an. Wie die „Große Terz“, der Ton in einem Akkord, der ihn so harmonisch und positiv klingen lässt. In einem Roadtrip-Movie zur neuen Single verpackt FLOOOT nun dieses Gefühl. Sänger Phillip Holländer ist für die Musikvideoproduktion in Kroatien und Marokko unterwegs gewesen und hat eindrucksvolle Aufnahmen von den Unterwasserwelten der Adria bis hin zu Wüsten- landschaften aus der marokkanischen Sahara mitgebracht. Herausgekommen ist ein Musikvideo, das wie ein Urlaubsvideo an den letzten Sommer erinnert und gleichzeitig Fernweh für den Nächsten bereitet.

 

 

 

 

Links:

 

www.flooot.de/band-info

www.facebook.com/FloootBand