Flimmer

Live-Konzerte liegen aufgrund der coronabedingten Einschränkungen immer noch in weiter Ferne und trotzdem - oder vielleicht auch gerade deswegen - vermitteln Flimmer in ihrer zweiten Single “Vorhang Auf” (VÖ: 22.01.2021) eindrucksvoll, wie es sich anfühlt, als Künstler vor Publikum auf der Bühne zu stehen. Auch wenn Flimmer - 2020 erst neu gegründet - aufgrund der aktuellen Lage selbst erst eine Live-Show spielen konnten, haben die fünf Jungs in den letzten Jahren schon einiges an Bühnenerfahrung sammeln können. Shows auf dem Hurricane und dem Open Flair Festival sind hier nur einige Referenzen...In neuem Soundgewand aus verzerrten Gitarren, trappige HiHats und Samples erzählt die Band also nun von dem Gefühl, auf der Bühne alles loslassen zu können und nur für den Moment zu leben. Bis Flimmer endlich auch live loslegen können, ist “Vorhang Auf” ein willkommener Kopfnicker für’s Wohnzimmer. „Bevor ich euch glaub, glaub ich lieber gar nichts mehr“ – mit dieser Zeile machen Flimmer direkt klar, dass sie nichts schönreden wollen / knallharter Realismus trifft auf sehr persönliche Emotionen von fünf Mittzwanzigern aus der süddeutschen Provinz. Wer hier die nächste 08-15 Indie-Band erwartet liegt falsch / synthetische Gitarren und brachial verzerrte Bässe harmonieren gekonnt mit elektronischen Schlagzeugsounds, die offensichtlich dem Hiphop entnommen sind / düstere Klangelemente unterstützen die unterschwellige Melancholie, die oft mitschwingt, wenn in den Songs von gescheiterten Beziehungen und verklärten Blicken zurück in die ach-so-schöne Jugend erzählt wird. Flimmer sind also ehrlich, melancholisch, nostalgisch aber vor allem: neu und verdammt bereit dazu, die inneren Barrieren zu überwinden und alles in das neue Projekt zu stecken.

 

 

 

Links:

 

www.flimmermusik.de

www.facebook.com/flimmermusik