Falk


Falk kann einfach nicht die Klappe halten - und das ist auch gut so. Dass der prämierte Liedermacher und Lyriker, Kabarettist und Songwriter einer der Großen seiner Generation ist, darüber sind sich sowohl Fans als auch Kritiker diverser Jurys dieses Landes seit geraumer Zeit einig: Gewinner der Liederbestenliste 2015 und des Förderpreises der Hanns-Seidel-Stiftung, deutschlandweite Solo-Tourneen sowie zahlreiche Konzerte in Begleitung von Götz Widmann. Nach einem ersten Album in Eigenregie veröffentlicht Falk seit 2012 beim Schweizer Ahuga!- Label, Heimstatt zahlreicher Talente rund ums Liedermachen. Sein aktuelles Album -Smogsehnsucht- weist ihn dabei jedoch als differenzierteren Künstler aus als seine bisherigen Platten es erahnen ließen - es zeigt Falk als Liedermacher und gleichzeitig als einen Grenzgänger, dessen Songwriting die verschiedensten Strömungen unterliegen: Ein Lyriker der Ironie mit Zügen Robert Gernhardts (-Borderline-), ein melancholischer Songpoet mit Sven Regener Attitude (-Egal-), und insgesamt einfach ein Charakterkopf wie ihn die politische Korrektheit zugunsten bleichen Konformismus schon lange nicht mehr zuzulassen schien. Mal kraftvoll, mal melancholisch mit Gitarre instrumentiert, seine Musik transportiert immer die Direktheit seiner Message. Auch die reduzierten Arrangements, die hier und da mal eine Mundharmonika oder ein Piano aufblitzen lassen, unterstreichen die subversive Kraft seiner Lieder.

 

Links:

 

www.liedermacherfalk.de

www.facebook.com/liedermacherfalk