Fabian Wegerer

 

Es gibt Künstler, die sind einfach besonders. Die das gewisse Etwas besitzen, das sie von allen anderen abhebt. Fabian Wegerer ist so jemand, wie der 23-jährige Österreicher mit seiner brandneuen Single beweist. Schon mit seinem Debüt-Track konnte der Sänger und Songwriter mehrere Millionen Streams bei YouTube und Spotify generieren, bevor er im Anschluss als Special-Guest bei den Liveshows von Gestört aber GeiL gefeiert wurde. Mit dem bittersüßen Ohrwurm „Gerne so anders“ sorgt Fabian Wegerer nun für Gänsehaut-Attacken pur! Er ist definitiv anders. Das spürt man und das hört man auch. Fabian Wegerer ist nicht an billigen Oberflächlichkeiten interessiert, sondern gräbt in seiner Musik tiefer. Was der Wahl-Münchener in seinen Urban-Popsongs zu erzählen hat, das unterscheidet sich oftmals extrem vom austauschbaren Heile-Welt-Einerlei seiner Musikerkollegen. Fabian Wegerer geht es um die echten, um die wahren, um die großen Gefühle. Um schonungslose Ehrlichkeit, auch wenn´s manchmal ganz schön weh tut. Emotionen, die der Österreicher fast ungefiltert in seinen Tracks verarbeitet. Songs, in denen er trotz seines jungen Alters auch von den Schattenseiten des Lebens berichtet: Von Beziehungskrisen, von Einsamkeit, von Unsicherheit und Selbstzweifeln. „Gerne so anders“ ist so ein Song, mit dem Wegerer sich auch diesen unbequemen Wahrheiten stellt.  Schon mit seiner Coverversion von Cro`s „Traum“ konnte Fabian Wegerer 2014 einen ersten Achtungserfolg erzielen und machte das Münchener DJ- und Producer-Duo Achtabahn (u.a. Remixe für Wincent Weiss) auf sich aufmerksam. Die in Zusammenarbeit entstandene Single „Wenn jetzt für immer wär“ verzeichnet fast 5 Millionen YouTube-Views sowie über 1,5 Millionen Spotify-Streams. Im Sommer 2018 war der Österreicher als Featured Artist auf Gestört aber GeiLs millionenfach gestreamten Hit „Für immer wach“ zu hören und überzeugte bei seinen Supportauftritten (so wie in der Berliner Wuhlheide Arena vor 17.000 Zuschauern) auch live das Publikum. Nach seinem 2019 veröffentlichten Track „Besser wenn ich geh“ legt Fabian Wegerer nun mit „Gerne so anders“ seine brandneue Single vor. Mit dem tiefgründigen „Gerne so anders“ pendelt Fabian Wegerer zwischen Deutschpop, Urban und ein wenig HipHop, die der 23-Jährige zu einem atmosphärischen Kopfkinomix verbindet. Auf „Gerne so anders“ stellt sich der Sänger und Musiker seinem akustischen Spiegelbild; inklusive aller Schwächen, Selbstzweifel und dem Wunsch, sich ändern zu können. „Die Zeilen `Ich wär so gerne so anders, bin schon so lange so gleich` reflektieren diesen Zwiespalt, den vermutlich jeder kennt“, so Fabian Wegerer. „Man versucht, etwas an sich zu ändern, weiß aber nicht, wie das gehen soll. Oft ist die Suche nach dem Wie so zermürbend, dass man im Endeffekt doch wieder bleibt, wie man ist.“

 

 

 

 

 

Links:

 

www.facebook.com/fabianwegererofficial