Engst

ENGST sind immer für eine Überraschung gut und sorgen regelmäßig mit ungewöhnlichen Aktionen für Furore. Mit ihrer neuen Akustik/Pianoversion des Songs 'Zu Hause', beweisen die vier Berliner erneut, dass sie etwas anders ticken, als andere Bands - getreu ihrem Leitspruch „Wir passen in keine Schublade, sondern sind der ganze Schrank“. Der Originaltrack, erschien bereits als Rockversion auf dem aktuellen Album »Schöne neue Welt«, die auf Platz 20 der offiziellen deutschen Album-Charts landete. Matthias Engst: "Der Song “ZU HAUSE“ gehört zu unseren absoluten Lieblingsnummern von der aktuellen platte SCHÖNE NEUE WELT und es stand von Anfang an fest, dass wir ein Video dazu drehen wollten. Als ich dann eines Abends bei einem alten Freund im Tonstudio saß, kam mir nach einer halben Flasche Whisky, tiefen Gesprächen und der gefühlt zehnten Zigarette der Gedanke von einer Piano Version. Spontan und ohne großen Schnick Schnack haben wir das Teil in dreißig Minuten eingeballert und waren danach komplett geflashed. Der Song ist eh schon eine sehr persönliche Nummer, aber in der Piano Version transportiert er meine Emotionen und den Text einfach nochmal um ein Vielfaches krasser. Ich denke wir beweisen mit dieser Version einmal mehr, dass wir unfassbar wandelbar sind, ohne dabei unseren ENGSTspirit zu verlieren." Nach zwei ausverkauften Headliner-Tourneen und zahlreichen Festivalshows quer durch die Republik melden sich ENGST mit ihrem zweiten Album »Schöne neue Welt« zurück. Dabei kommt die Band für 10 Termine zu ihren Fans nach Deutschland und in die Schweiz! Nachdem die Band innerhalb des letzten Jahres über 70 Shows gespielt und die Bühnen in Schutt und Asche gelegt hat, steht sie motiviert in den Startlöchern und wartet nur darauf, sich wieder in die Menge zu stürzen und die neue Welt tatsächlich wieder ein Stückchen schöner zu machen. hr mit Spannung erwartetes zweites Album »Schöne neue Welt« ist ab sofort bei Arising Empire erhältlich.  ENGST sind bereit, das fortzusetzen, was sie mit ihrem erfolgreichen Debüt-Album »Flächenbrand« begonnen haben und belohnen sich damit nicht nur selbst für jahrelange harte Arbeit und ihr Durchhaltevermögen, sondern auch alle Fans, die das Potential der Berliner Band bereits als Supportact für renommierte Bands wie MASSENDEFEKT, BETONTOD und ROGERS entdeckt haben. Das Album besteht aus einer perfekten Kombination aus Matthias packender Stimme, überwältigenden Hooks und reißenden Gitarren. Eines ist klar: Sobald ENGST auftauchen, ist der Abriss sicher! Während die Band bei ihrem Debütalbum »Flächenbrand« noch unter Zeitdruck stand und in den Stunden, bevor sie den ersten Fuß ins Studio setzte, einigen Songs den letzten Schliff verpasste, ließen sich ENGST für »Schöne neue Welt« alle nötige Zeit, um ihre Gefühle zwischen Wut, Zweifel, aber auch tiefer Freundschaft und Verbundenheit in die Musik einfließen zu lassen. So resümieren ENGST: „... es gibt wieder eine ganz klare Kante, die wir fahren und genug in unserer Gesellschaft, was es zu kritisieren gibt. Wir nehmen das alles und schmeißen es ihnen direkt ins Gesicht. Aber dennoch, was wären ENGST ohne Freundschaft, Zusammenhalt und Liebe“. Bestehend aus einer Truppe enger Freunde, die sich um Frontmann Matthias Engst zusammenschloss, sind ENGST authentische Kinder Berlins – unverkennbar, rau und bodenständig. Bis heute wohnt Matthias Engst in dem Berliner Problembezirk, in dem er auch aufgewachsen ist. Seine dort gemachten Erfahrungen in der Jugend, die Rauheit des Viertels und die Liebe zu seinem Zuhause, sind Grundelemente in den Songs von ENGST. Dabei sind sie gesellschaftskritisch, ohne den Respekt gegenüber ihrer Herkunft zu verlieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Links:

 

www.facebook.com/Engstmusik