Dreimalumalpha

Indie Rock trifft auf Punk Elemente – diese  innovative Kombination wird von der dreiköpfigen Band aus Innsbruck verkörpert. Dreimalumalpha  beschreibt ihre Musik metaphorisch wie ein Bett an einer Straße. Das Bett ist bequem, jedoch kann man es nicht von der Stelle bewegen – man darf sich zurücklehnen und entspannen, jedoch sollte einem bewusst bleiben, wo man sich befindet. Die Zeit ist da! Dreimalumalpha, stellen neue poetische Wege in Aussicht, erzählen von ewigen Leiden und Wünschen, die wir schon längst vergessen haben und die doch tief in uns wühlen und drängen. Mit seinem Debütalbum „Jugend ans Geld verloren“ schürt das Trio aus Innsbruck menschliche Hoffnungen und deren reißerischen Kräfte. Die Single „Zu Besuch“ zeigt Bilder von Treffen und Verweilenden, deren mystisches Glück verschlüsselt bleibt. „Alles was groß ist“ wundert sich über die Menschen, will mit Wut über die tagtägliche Ohnmacht triumphieren. Und wenn die Zeit dann da ist, kommt in „Ohne Theorie keine Revolution“ als eine scheinbar banale Anklage auf die gesellschaftlichen Sitten und deren unglaublichen Trivialitäten. Aus Pop und Rock kommt in neuen poetischen Gewändern bei Dreimalumalpha alles heraus, was heraus muss!

 

 

Links:

 

www.facebook.com/dreimalumalpha