Drei Meter Feldweg

Drei Meter Feldweg - Alle wollen als Gewinner durchs Leben ziehen, Erfolge sammeln und Triumphe auskosten – doch ist es wirklich so einfach? Was macht eigentlich einen Gewinner oder eine Gewinnerin aus? Auf wessen Kosten ist man selbst ein Gewinner? Und wer ist überhaupt alles ein Gewinner? Die Band auf der Bühne?  Das Herz, das über den Verstand triumphiert? Die Champagner trinkenden Chefs im Hinterzimmer?  Zwei, die sich für ein paar Stunden finden, nur um sich anschließend wieder zu verlieren? Der Pleitegeier von nebenan, der trotz allem immer gute Laune hat? Der Typ, der sich von einem One-Night-Stand zum nächsten swiped? Alles Beispiele, für vermeintliche Gewinner, die uns jeden Tag über den Weg laufen und von uns beneidet, bewundert oder verachtet werden – manchmal zu Recht, oftmals zu Unrecht. Drei Meter Feldweg überreichen uns mit ihrem dritten Studioalbum “Gewinner” die sprichwörtliche goldene Ananas (Preis für einen Wettbewerb mit irrelevantem Ausgang) als Zeichen, dass jeder von uns in irgendeiner Form ein Gewinner sein kann. Ob das positiv, negativ, oder eben irrelevant ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Die Band knüpft mit dieser dritten Platte an das Erfolgsrezept der letzten Alben an, schlägt aber gleichzeitig einen erwachseneren und reiferen Ton an, ohne dabei auf das ein oder andere Augenzwinkern zu verzichten.  Vom schrammeligen Dorfpunk der Anfangsjahre ist bis auf den Bandnamen nichts mehr übrig geblieben. Der Sound von „Gewinner“ steht für modernen, ausproduzierten und facettenreichen Punkrock, getragen von eingängigen Melodien und mitreißenden Refrains. Das Themenspektrum der Songs reicht dabei von sozialer Ungerechtigkeit (24 Neunzig) über sozialkritische Themen (Deine neue App), der eigenen inneren Zerrissenheit (Herzfeind) bis hin zu Partysongs (Was uns bewegt; Schere, Stein, paar Bier). Natürlich bleibt auch der immer stärker werdende Rechtsruck nicht unerwähnt (Tausend Worte).

 

 

 

 

 

 

 

Links:

 

www.drei-meter-feldweg.de

www.facebook.com/DreiMeterFeldweg