Drei Meter Feldweg

Off-Beats, Bläsersätze, Ooooh-Chöre und irgendwas mit Strand und Bier - klarer Fall: Mit Unten am Strand kommt der nächste Gute-Laune-Sommmerhit aus dem Hause Drei Meter Feldweg. Die ersten Kritiker*innen rümpfen an dieser Stelle schon die Nase und rollen mit den Augen: Müssen die schon wieder über sowas singen? Sind die nicht langsam mal erwachsen? Machen die noch immer dieselben Faxen? Genau das fragen sich auch Drei Meter Feldweg direkt zu Beginn des Songs und kommen zu dem Ergebnis: Naja, einer muss es ja machen! Was wäre schließlich ein Festivalsommer ohne Sommerhit? Und haben wir nicht alle genau das bitter nötig? Drei Meter Feldweg laden auf ihrer ersten Single zum neuen Album DURAK dazu ein, es der Band gleich zu tun, den stressigen Alltag hinter sich zu lassen und einfach mal in den Tag hinein zu leben, auch wenn es vielleicht nur vorübergehend ist: Komm, besuch uns, wenn du willst! Musikalisch handelt es sich bei Unten am Strand um energiegeladenen Punkrock mit Einsatz von Bläsern, aber ohne zu sehr in den Ska-Punk abzudriften. Für das Gebläse haben sich Drei Meter Feldweg Claas und Flecki von 100 Kilo Herz ausgeliehen, die auch direkt ein Solo beigesteuert haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Links:

 

www.drei-meter-feldweg.de

www.facebook.com/DreiMeterFeldweg