Die höchste Eisenbahn

Die Höchste Eisenbahn - StallWaldKirche - das waren die Dreh-Orte, die die Berliner Band Die Höchste Eisenbahn für die Akustik-Videosessions zu ihrem 2019er-Album „Ich glaub dir alles“ auswählte. Mitten im niederrheinischen Hochsommer, mit Schlapphut und zwischen glotzenden Gäulen entstanden drei ungemein charmante Versionen zu „Zieh mich an“, „Louise“ und „Überall“ - viel zu gut um nicht nochmal ordentlich als digitale EP veröffentlicht zu werden. "Wir sind nach Haldern gefahren, um in der legendären Pop Bar ein kleines Konzert zu spielen, aber waren, weil irgendjemand zuviel Puffer ausgerechnet hatte, einen Tag zu früh da. Also haben wir angefangen, wie wahnsinnig Content zu produzieren. Marco Sensche hat uns abgefilmt und Fabian Langer den Ton aufgenommen. Wir waren in der Kirche (hallig), in Katjas Stall mit Pony Limbo und draussen im Wald (heiss). Wir haben die Lieder so oft gespielt, bis sie eins vor perfekt waren. Dann ist irgendwo eine Batterie ausgelaufen oder ein Pferd hatte eine Kolik)." (Francesco Wilking von Die Höchste Eisenbahn)

 

 

 

 

 

 

 

Links:

 

www.facebook.com/diehoechsteeisenbahn

www.diehoechsteeisenbahn.de