Der Sonne zu nah

Am 27.01.2023 veröffentlichen die Berliner von DER SONNE ZU NAH ihre neue Single mit dem Titel „Sonne über Wolken“. Zeitgleich dazu wird das Video auf youtube zu sehen sein. Dies ist die erste Single mit dem neuen Frontmann Tim Tom Thomas, den viele schon aus Videos und Livekonzerten der Band KNORKATOR kennen. Der charismatische Sänger, Gitarrist und Pianist hat neben seinen Erfahrungen durch Festivals wie Wacken oder Summer Breeze wahrscheinlich auch die vielseitigste Stimme in der deutschen Rockmusik und wird die Band nach ihrem Debütalbum „Schwerkraft“ in die nächste Dimension bringen. Der Song ist eine Mischung aus Metalcore, Rap und Electro und zeigt einmal mehr die Vielseitig der Berliner Vollblutmusiker. Textlich und musikalisch lehnt man sich nun noch etwas weiter aus dem Fenster, sie trauen sich noch mehr und schaffen es eingängige Melodien mit harten Beats zu verbinden und gestalten einen völlig eigenen Sound. Gerade erst 2018 wurde DER SONNE ZU NAH in Berlin gegründet und hatte bis zum heutigen Datum dennoch einige Besetzungswechsel zu verzeichnen, bis die passende Formation gefunden war. Die Zusammenarbeit der vier Jungs Tim Tom, Olli, Milan und Jonas entstand aus Leidenschaft für Rock mit deutscher Sprache, der zwischen Metalcore-Wurzeln der Musiker und der Sehnsucht nach großen Pop-Hooks nun neue Höhen erreicht. Die Musik der Band ist ein Tanz aus grenzenloser Kraft und klarer Melodie. In den Zutaten findet man dann auch nur eine Spur Neue Deutsche Härte, es ist eher Metal in vielen Spielarten, Alternative Rock, Electro und Pop. DER SONNE ZU NAH haben dabei eine überraschend zarte Balance zwischen Synths und Gitarren, dem fordernden Rhythmus und dem vielseitigen Gesang gefunden. Nicht zufällig drückt ihr Bandname dabei einen besonderen Zustand aus, eine Sehnsucht, von der man schon vorher weiß, dass sie zu einem Ikarus-Moment führen wird. Es geht in ihrer Musik um die großen und kleinen Entscheidungen, die dazu führen, dass man sich die Flügel verbrennt. Und um die Einsicht, dass auch ein Absturz einen nie davon abhalten wird, noch einmal und noch viel höher aufzusteigen.

 

 

 

 

 

Links:

 

www.facebook.com/dersonnezunah

www.instagram.com/dersonnezunah

www.dersonnezunah.de