Dennis Henschel


„Einfach machen.“ Zwei Worte mit doppelter Wirkung. Der Wahlhamburger und Newcomer in der deutschen Indie-Pop Szene Dennis Henschel macht diesen Satz einfach wahr. Inmitten von alltaglich gewordenen Lockdowns und schweren personlichen Schicksalsschlagen leuchten plötzlich Ideen, Texte und Gefuhle auf, die niedergeschrieben werden wollen. Jetzt veröffentlicht er seine erste Single „Ich steig aus“ und ist angekommen. Den gebürtigen Gelsenkirchener fuhrt sein Karriereweg zunachst in eine gar nicht kunstlerische Richtung. Aus einer Polizeifamilie kommend, entscheidet er sich zunachst ebenfalls fur eine Laufbahn bei der Polizei. 7 Jahre bleibt er dem Beamtentum treu, doch das Interesse und der innere Ruf am Kunstlerischen wächst stetig. Denn Musik ist schon immer Teil seines Lebens. Er nimmt an Gesangs-Castings teil und findet sich fast schon „unabsichtlich“ in der Musical-Szene wieder. Mit Erfolg - denn bis heute ist er einer der gefragtesten Darsteller der Brache. Trotzdem verfolgt Dennis Henschel immer den großen Traum selbst Musik zu veroffentlichen, Menschen mit seiner warmen, naturlichen Stimme zu beruhren, den „echten“ und nicht den Musicaldarsteller Dennis Henschel zu zeigen. Nachdem er beide Elternteile in sehr kurzer Zeit verliert, wird ihm bewusst wie kurz doch das Leben sein kann. „Wenn nicht jetzt, wann dann“, sagt er sich und startet seinen Traum. Und wie. Mit einem unterstutzenden Team um sich herum, schreibt er sein Erlebtes mit einer guten Portion Gefuhl nieder. „Es war auch eine Art Heilungsprozess.“ Die Texte, die seine guten und schlechten Momente widerspiegeln, geben den Zuhorern die Moglichkeit sich voll dem hinzugeben was sie horen. „Mir war wichtig, dass jeder Mensch sich ein Stuck weit mit meinem Text identifizieren kann.“ Dies ist ihm gelungen. Mit „Ich steig aus“ liefert Dennis Henschel einen Ohrwurm und positioniert sich damit klar in der deutschen Indie-Pop Szene. Mächtige Drums bringen die Kopfe der Zuhorer automatisch zum Wippen. Zwischen Gitarrenklangen, Synthies und tiefen Basselementen schafft er mit seinem Team einen Hit zum Mitsingen. Mit dem Text reproduziert er seinen Wunsch nach Freiheit, Unabhangigkeit und vor allem dem Ausbruch aus dem Alltagstrott. „Wir sind schnell in einem Teufelskreis des Alltags gefangen. Mit meinem Song mochte ich all diejenigen, die sich schwer tun da rauszukommen, motivieren sich zu trauen, etwas zu wagen und einfach anzufangen. Ein Perspektivenwechsel ist womoglich gar nicht so schlecht wie man auf den ersten Blick denken mag.“ Die Portion Selbstvertrauen hat Dennis Henschel schon einmal bewiesen, als er aus der Polizei ausstieg - ohne Plan was folgen wird. Jetzt steigt er noch einmal aus, um mit seinen eigenen Songs an den Start zu gehen. Ein Startpunkt und der Weg fuhrt nach ganz oben. Eines ist sich Dennis Henschel sicher: „Am Ende wird alles gut und wenn es nicht gut ist, ist es auch noch nicht das Ende.“

 

Links:

 

www.dennishenschel.artandsoul.eu

www.facebook.com/Don0308

www.instagram.com/dan_essential