Christoph Sakwerda

Seine Stimme bleibt im Ohr, sie fesselt und polarisiert. Unverkennbar trägt Christoph Sakwerda seine Songs in Herz und Kopf. Sich selbst analysierend und immer mit offenen Augen durch die Welt gehend, spiegelt Christoph viele Momente seines jungen Lebens in seinen Songs wider. Dass er dabei auch die eigene Unsicherheit beim Erwachsenwerden thematisiert, macht den schüchternen Dessauer nur noch sympathischer als er eh schon ist. Seine Songs werden vielen jungen Menschen aus dem Herzen sprechen und erzählen auch über Probleme und Ängste beim Älter werden, über die erste Liebe und den ersten, damit verbundenen Schmerz. Ehrlich und ohne Scheu spricht er aus was bewegt, egal was andere darüber denken. Mit „Geradeaus“ stellt der 20-jährige seine erste Single vor, die den Start seines Lebens-Soundtracks darstellt. Dabei thematisiert er, dass zu Erfolgen auch Niederlagen gehören und das man um und für das ein oder andere Glück auch kämpfen muss. Das es im Leben nicht immer geradeaus geht und es manchmal den ein oder anderen Umweg zum Glück benötig hat uns Christoph Sakwerda, Ende des letzten Jahres, mit seiner ersten Single „Geradeaus“ eindrucksvoll aufgezeigt. Jetzt liefert der charismatische Sänger aus Dessau mit „Dreamteam“ seine zweite Single. Der Song, vollgepackt mit Emotionen und Gedanken, erzählt von seiner Suche nach Liebe und dem Menschen an seiner Seite, mit dem er zu einem Dreamteam verschmelzen kann. Pünktlich zum Valentinstag,am 14.2.20, wird die Single auf allen Download- und Streamingportalen erhältlich sein.

 

 

Links:

 

www.facebook.com/sakwerdachristoph

www.christophsakwerda.de