CHRIU


80ies Synthiesound aus Tirol – mit seiner Debütsingle „Antiheld“ zeigt der Tiroler Musiker und Songwriter Christian Ladner aka CHRIU eine komplett neue Seite von sich und seiner Musik. Christian Ladner? Richtig, der Sänger und Gitarrist der Band „K.O. Pilot“ startet 2022 mit seinem Soloprojekt und eröffnet damit ein für ihn neues Terrain. Und das trägt zu 100 % die Handschrift und den Sound von CHRIU: 80er Vibes, jede Menge Synthies, Gitarren und gefühlsbetonte Lyrics. In den letzten zwei Jahren hatte CHRIU – wie fast alle Künstler – viel Zeit, um sich Neuem zu widmen und neue Songs und Musik zu schreiben. Schon seine Debütsingle „Antiheld“ zeigt deutlich, was den aktuellen Sound von CHRIU ausmacht: 80er Synthies & 80ies Style, ein Look & Feel, in dem er sich absolut wohl fühlt. Die Debütsingle „Antiheld“ Inspiriert von einem Filmabend widmet sich CHRIU in seiner ersten Solosingle dem letzten Kapitel einer Lovestory. Dem, was nach dem Happy End passiert ... Eben noch strahlender Held im Mittelpunkt des eigenen Films, findet man sich plötzlich als Antiheld an den Rand und aus der Story gedrängt. Ich spiel diese Rolle, und die kann nicht gewinnen, der nächste Teil wird ohne mich geschrieben... „Antiheld“ ist ein Song über eine schmerzhafte und einseitige Trennung, wie sie wohl viele schon erlebt haben. Ein Song mit vielen Metaphern zur Filmwelt. Letzte Szene auf der Liste, Klappe fällt, Film abgedreht. Das Licht geht aus, kein Happy End. Produziert wurde „Antiheld von Alexander Kahr, einem der erfolgreichsten und vielfach Amadeus- und Echo-nominierten österreichischen Produzenten. Das gemeinsam mit der Single erscheinende Musikvideo untermalt im Retrolook in typischen 80er Kulissen den Sound von „Antiheld“ auch optisch. Für das Video zeichnen die Profis von Illuminati Film rund um Ramon Rigoni verantwortlich. Gedreht wurde in Wien und Umgebung. Seit 2015 ist Christian Ladner Singer und Songwriter der Tiroler Deutsch-Rock Band „K.O. Pilot“. In den letzten zwei Jahren gab es wie für alle Künstler wenig Live Auftritte und Christian entwickelte in dieser Zeit sein Soloprojekt CHRIU, mit dem er im Juni 2022 durchstartet. Er nutzt die Gelegenheit seine Vorstellungen zu 100 % umzusetzen und beschreitet neue Wege im Sound, in dem 80er Synthies ein wesentlicher Bestandteil sind. Und bei einem Gitarristen wenig verwunderlich, spielt natürlich auch die Gitarre eine nicht unwesentliche Rolle. Wir freuen uns auf mehr, denn CHRIU bleibt experimentierfreudig, aber wie er selbst sagt: „Der Song und das Video mit seinem Retro Look & Feel beschreibt die Richtung vom Projekt ,CHRIU’ sehr gut. Auch die zukünftigen Nummern werden vom Sound und Style darauf aufbauen, da mir diese Richtung persönlich gerade sehr gut gefällt, und ich mich mit diesem Sound wohl fühle.“

 

Links:

 

www.chriu.at

www.facebook.com/chriumusik

www.instagram.com/chriumusik