Blum

Mit seiner neuen Single DSCHUNGELKÖNIG holt Blum die Zuhörenden genau da ab, wo sie gerade sind: In einer Welt der Like-Millionaires – dort, wo Gier, Geltungsdrang und Narzissmus Hand in Hand miteinander gehen. Und obwohl es „zwischen Gestrüpp, Bäumen und Geflecht“ eigentlich Wunderschönes zu entdecken gibt, fällt das Interesse immer wieder auf denjenigen, der am lautesten brüllt. Blum beschreibt die Verlorenheit und Überforderung in der digitalen Ellbogengesellschaft nicht irgendwie, sondern mit viel Wortwitz und inspiriert durch seinen Weg durch den Berliner Musikbusiness-Dschungel. “Du stößt hier auf taube Ohren, fühlst dich im großen Dschungel wie verloren.“ DSCHUNGELKÖNIG ist die zweite von vier Vorab-Singles aus dem Album GOLD. Es wurde in Zusammenarbeit mit Johannes Ziemann und Sascha Hünermund in Leipzig produziert, von Johannes Ziemann gemischt und von Chris von Rautenkranz gemastert. Ein großer Teil des Albums reflektiert, was wirklich wichtig ist. Die Texte klingen dabei wie Fragen, die sich Blum selbst stellt; aber auch wie die passenden Antworten. Zudem wird Gesellschaftskritik geschickt in ein Popgewand verpackt und den Zuhörenden subtil naher gebracht. GOLD klingt stellenweise wie Radio-Pop. Es ist gleichzeitig aber auch ein Statement, welches sich diametral zu den Entwicklungen im Deutschpop bewegt: Pop ist mehr, als gut klingende Wohlfühlmusik. Pop ist bunt und laut.

 

 

 

 

Links:

 

www.facebook.com/BlumMusik

www.blummusik.de