Artur und Band

Im Jahr von Arturs Geburt fiel seine armenische Heimatstadt Gjumri durch ein Erdbeben komplett in sich zusammen. Ausgezehrt und völlig entkräftet verließen seine Eltern mit ihren Kindern ohne Hab und Gut das Land. Sie flüchteten nach Europa und landeten schließlich in Mecklenburg-Vorpommern –und fanden dort eine neue Heimat. Mit anfangs schlechten Deutschkenntnissen konnte sein Vater als Regisseur und Schauspieler der erlernten Profession nicht mehr nachgehen und schaffte es nicht, in Deutschland damit wieder Fuß zu fassen. Jedoch standen das Singen, Tanzen und Schauspielern daheim immer im Mittelpunkt des Lebens und prägte Artur von klein auf an. Diese Leidenschaft und der Wunsch sie auszuleben, führte ihn immer wieder zurück an sein Klavier und schließlich in die Arme seiner Bandkollegen. Sie sind nun eine Erweiterung seiner bisherigen Familie. Und als Zuhause fungiert ein riesiges Gemeinschaftswerk: der Proberaum. Dort bringt nun jeder seine Persönlichkeit in den Gesamtklang mit ein und zusammen ergibt sich daraus der besondere Sound von: Artur und Band. Kraftvoll verzerrt, modern und groß, Oldschool-Ghettoblaster Sound und dennoch irgendwie cooler als die 90iger![Tanz, Tanz, Tanz] ist ein Song, der einlädt loszulassen. Es ist der Song, bei dem man in die Luft springen und dabei ein Foto machen möchte. Es ist der Song, zu dem man auf seinem Bett tanzt und alles um sich herum für einen Moment vergisst. Er erzählt über große Gefühle, über Fernweh, über Gemeinsamkeiten, über das Vermissen, über die Person, die man immer an seiner Seite haben möchte und über Fehler, die man gegenüber dieser Person gemacht hat. Tanz die ganze Nacht mit mir zusammen und sei glücklich für einen Moment. Gemeinsam sind wir eins, losgelöst, befreit von allen Sorgen, auch wenn uns manchmal große Steine den Weg versperren und wir auch mal Fehler machen. Klar zweifeln wir an uns selbst, zweifeln was richtig oder falsch ist, dennoch werden wir nie die richtigen Entscheidungen treffen, wenn wir uns nicht fallen lassen können. Fallen lassen in die schönen Dinge des Lebens, die uns verbinden, die uns aufatmen lassen. Wer sich im Tanz bewegt und sich dabei fallen lassen kann, folgt seinem Herzen. Und wenn alles wie ein Kartenhaus zusammenbricht, weil Zwänge und Zweifel uns ereilen und die Zeit zu fortgeschritten scheint, weiß ich, du gibst uns nicht auf. Tanz Tanz Tanz -Ein Song mit Situationen, die jede:r schon einmal erlebt hat, der seine Zuhörer:innen auf ein Happy End hin fiebern lässt und ihnen das Gefühl gibt, ein Teil dieser Geschichte zu sein.

 

 

 

Links:

 

www.facebook.com/ArturUndBand

www.ArturUndBand.de