Ann Can´t Talk

Hellblau“ ist die Debut-Single der deutschsprachigen Indie-Pop Band Ann Can’t Talk. Die drei Jungs aus Hennef zeigen direkt, dass sie in ihrer Musik vor allem persönliche Erlebnisse, Beziehungen und Erfahrungen verarbeiten, um mit dem Rest der Welt genauso offen umzugehen wie untereinander. Sie verstehen Musik als Selbsttherapie und haben sich zum Ziel gesetzt, Menschen mit ihrer Musik eine kleine Insel im Alltag zu schaffen. „Hellblau“ erzählt die Geschichte einer jungen Liebe, die sich festfährt und von der man gleichzeitig nicht loskommt - gefangen zwischen dem Leuchten der Erinnerung an die gemeinsame Zeit und der Frage danach, wie man aus dieser Situation rauskommt. Der Song beschreibt dabei das Gefühl, das Richtige getan zu haben, obwohl es sich doch falsch anfühlt. Ann Can’t Talk geben Ann eine Stimme, um in Geschichten aus einem Leben zwischen dem kleinen Kino in der heimatlichen Vorstadt und dem Erwachsenwerden in Kneipen und Clubs der Großstadt einzutauchen. Drei Jungs, die neben der Schule in einem alten Kino in ihrer Heimatstadt Hennef jobbten, um sich von dem Geld Instrumente und Musikequipment zu kaufen, gründen 2019 eine Band: ANN CAN’T TALK. Mit dem Traum und der Vision im Kopf, gemeinsam auf den Bühnen dieser Welt zu stehen und Songs zu veröffentlichen, recorden Maurice [Keys], Jerome [Gitarre] und Kris [Gesang & Bass] erste Demos, spielen kleine Konzerte in der Schule und nehmen an ersten Bandwettbewerben teil. 2021 unterschreiben sie schließlich ihren ersten Plattenvertrag bei Traumklang Records. Dabei verfolgt die Band stets den Anspruch, vor allem sich selbst zu erfüllen und Musik zu machen, die sie selbst gern hören: „Wir wollen Menschen bewegen und wir wollen, dass sich Menschen bewegen.“ Musik hat im Leben der drei Freunde schon immer eine sehr große Rolle gespielt und ihnen geholfen, ihre persönlichen Erlebnisse, Beziehungen und Erfahrungen zu verarbeiten - Musik als Selbsttherapie und dabei immer zusammen als Band. Die persönlichen Emotionen und Geschichten liefern den Stoff für die Songs, die sich musikalisch irgendwo zwischen tanzbarem Pop und melancholischem Indie bewegen.

 

Links:

 

www.anncanttalk.de

www.instagram.com/anncanttalk

www.facebook.com/Ann-Cant-Talk-108500491670623