Amy Wald

Amy Wald – persönliche Worte zum Video „Liebesleben“:

Um ehrlich zu sein bin ich ziemlich nervös. „Liebesleben“ ist mein persönlicher Coming Out Song, den ich spontan nach einem Telefonat mit meiner Oma geschrieben habe. Ohne mir wirklich Gedanken darüber zu machen, habe ich die erste Songidee mit dem Handy aufgenommen und vor ein paar Monaten auf Instagram gepostet. Weil für mich meine Sexualität immer normal war, war mir in dem Moment auch nicht bewusst, dass ich mit dem Song mein öffentliches Coming Out besiegelte. Ich wurde in eine wunderschön bunte und unfassbar herzliche Community aufgenommen - die LGBTQ+ Community. Genau diese Community hat mich im Endeffekt auch erst dazu gebracht den Song im Studio aufzunehmen. Eure Reaktionen, Rückmeldungen, Nachrichten und persönlichen Coming Out Geschichten haben „Liebesleben“ erst zu dem geformt, was ihr jetzt hören und sehen könnt. Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass der Song nicht mehr bloß mein persönliches Coming Out ist, sondern wir ihn gemeinsam zu einem Community Song wachsen haben lassen. Ein Song der für eine Gesellschaft spricht, die leider immer noch für Akzeptanz und Toleranz kämpfen muss. Obwohl das Projekt „Liebesleben“ in Eigenregie und ohne Management und Label entstanden ist, hätte ich das ohne die Unterstützung von den besten Freunden, Helfern und vor allem auch EUCH niemals so umsetzen können! Der größte Dank gilt KIRI (IT’S KIRI) !!!! Ohne sie wäre ich musikalisch und persönlich nicht da, wo ich jetzt bin. Ja, das meine ich wirklich so. Worte reichen nicht aus um meine Wertschätzung für ihren Support, ihr helfendes Wissen und emotionalen Beistand auszudrücken. Ohne Kiri hätte auch Annika (Annikazion) dieses Video nicht produziert! Ohne mich zu kennen hat Annika angeboten das Video zu filmen, nachdem Kiri ihr die kurze Instagram Version gezeigt hat! Ich bin fest davon überzeugt, dass kaum jemand die Geschichte des Songs besser erzählen hätte können als sie! Ihr Auge für Details, Ästhetik und ihre Ruhe beim Dreh waren ausschlaggebend für ein Endergebnis, das ich mir schöner nicht hätte vorstellen können. Wer mir ebenso in letzter Zeit fast täglich helfend zu Seite stand, sind Ellen (ellenkovski) und Sarah (Starstube). Egal ob Fotoshootings, Cover Design, behind the scenes Videos oder einfach emotionaler Rückhalt – die beiden haben mir in den letzten Wochen unglaublich viel Last von den Schultern genommen. Danke auch an all die wunderbaren Statisten und Statistinnen, die stundenlang bei einem anstrengenden Dreh dieses Musikvideo mitermöglicht haben. Wie wunderschön ihr alle seid! Und zu guter Letzt: IHR! Ich kann es nicht oft genug sagen, wie dankbar ich dafür bin, dass da draußen wirklich Menschen sind, die meinen Weg verfolgen und meinen Geschichten lauschen. Es ist mein größter Traum mein Leben der Musik zu widmen und ihr seid dabei mir das zu ermöglichen! Egal ob Jobkündigung, Straßenmusiktour oder meine laufende Spendenaktion für meine Debüt EP – you got my back! Das ist so viel mehr wert als ihr glaubt. DANKE!

 

Links:

 

www.facebook.com/amywaldmusic

www.amywald.at