100 Kilo Herz

Nichts ist anders ist der erste neue Song von 100 Kilo Herz nach ihrem zweiten Album Stadt, Land, Flucht. 100 Kilo Herz sind mit dreieinhalb Punkern, anderthalb Jazzern und zwei Indiekids seit 2016 unterwegs. Nach dem (anfangs) oft gehörten Dialog "Wir machen Punk mit Bläsern" - "Also Ska?" - "Nein, Punkrock, aber mit Bläsern" hat sich mittlerweile herumgesprochen, dass da irgendetwas Besonderes in Leipzig entstanden ist. "Nach dem Album ist vor dem Album" stimmt bei den Herzen nicht so ganz. Obwohl eineinhalb Jahre seit dem letzten Album vergangen sind, gab es genug zu tun. Aber ganz ohne Studio kommen die Leipziger doch nicht aus. Also wurden im Januar 2021 neben zwei Fahnenflucht-Songs zur gemeinsamen Split-EP auch noch ein The-Wohl$tandskinder-Cover und eben Nichts ist anders aufgenommen. Beide Songs gibt es jetzt als Doppelsingle. Nichts ist anders ist dabei, auch wenn es nicht mehr 2021 ist, wie im Song gesungen wird, brandaktuell. Während die erste Strophe Kriege mit Waffen thematisiert, geht es in der zweiten Strophe um die Kriege, die mit Worten geführt werden. Permanent hören wir von Menschen, dass sie Dinge nicht mehr sagen dürfen, obwohl sie diese entweder direkt davor oder danach sagen. Menschen beschweren sich in Kameras, dass ihnen nicht zugehört wird und Vertreter rechter Parteien werden immer noch in Talkshows eingeladen, um dort ihre gefährlichen und tödlichen Ideologien breitzutreten. "Das Böse kriegt die meiste Sendezeit" heißt es deshalb im Song.

 

 

 

 

Links:

 

www.100-kilo-herz.com

www.facebook.com/100KiloHerzPunkrock