wonach wir suchen

Die vierte Singleauskopplung von WONACH WIR SUCHEN heißt „Wedding Vacation“ und es geht um das große Thema Social Media. Kritik daran gab es hierfür durch die Band schon auf der ersten Veröffentlichung im Lied „Traumbaumschlösser“. Seitdem hat sich viel getan - sowohl bei WONACH WIR SUCHEN, als auch auf Social-Media-Plattformen. Zwar gibt es da heute den größten Zugang zu politischer Bildung (oft kostenlos von Betroffenen zur Verfügung gestellt), aber eben leider auch die besten Möglichkeiten für rechte Hetzkampagnen, Falschinformationen und Ähnliches. Und dazwischen natürlich die altbekannte Selbstdarstellerei der Menschen. Das kann alles ganz schlimm sein - aber in den Untergang zu tanzen ist auch eine Möglichkeit und so gibt es hier das tanzbarste Instrumental des gesamten Albums. Passend dazu ist das ironische Lächeln von Pirr beinahe zu hören, wenn er mit den Worten "Die gute alte Wedding Vacation haben wir online gebookt" in das Lied einsteigt. Allerdings wird es spätestens im Refrain dann doch ernst, wenn nicht sicher ist, ob Pirr mit "und ich weiß, dass du dich selbst betrügst" die Personen im Lied oder die Hörer:innen direkt anspricht. Der in Teilen sehr kritische Text wird perfekt mit einem Discobeat konterkariert, wobei auch immer wieder gezielt auf das Schlagzeug verzichtet wird. Damit werden gewisse Aussagen sehr schön herausgearbeitet und dennoch verliert der Song zu keiner Sekunde seinen Drive. Straßen(disco)-Pop mit Inhalt, der sich selbst nicht zu seriös nimmt - das Thema und die Zuhörer:innen aber sehr wohl. So lässt sich Wedding Vacation wahrscheinlich am besten zusammenfassen.

 

 

 

Links:

 

www.facebook.com/wonachwirsuchen

www.wonachwirsuchen.de