Seven

Die neue Single «Egal Was Du Tust» von jan SEVEN dettwyler, produziert von Yoad Nevo (Ed Sheeran, Brian Adams, Morcheeba, Air, Sam Smith), entstand am Klavier in einem feinen Studio in Köln. Das Lied reiste anschliessend in die heiligen Hallen der Abbey Road Studios, denn dort dirigierte Robert Emery das London Symphonic Orchestra dazu und komplettierte so die Aufnahme. Das Lied wirkt entsprechend englisch produziert, amerikanisch gesungen und sehr klassisch geschrieben. Zu dem lyrischen Inhalt meint der Künstler: «Es gibt genug Songs, welche die Liebe glorifizieren und sie auf den vergoldeten Sockel stellen. Der Alltag ist jedoch anders und erst der zeigt, ob man bedingungslos lieben kann. Es sind die kleinen Dinge oder gar die etwas komischen Ticks und Eigenschaften deines Gegenübers, die den Unterschied ausmachen. Kannst du die annehmen und umarmen, dann ist das der endgültige Beweis echter Zuneigung und Liebe. Gehen schon kleine Sachen auf die Nerven, dann ist man für die echten Herausforderungen nicht bereit.» Dieses Lied hat den Künstler jan SEVEN dettwyler durch eine intensive Zeit getragen und das Video dazu gibt dem Song optisch ein Zuhause. Marco Grob, der alle Marvel und Disney Trailer und Kinovisuals kreiert, hat mit der gleichen Technologie (Unreal Engine) einen Film zu diesem Song designt, der dem Lied ein visuelles Bett herrichtet.

 

 

 

 

 

 

 

Links:

 

www.facebook.com/janSEVENdettwyler

www.instagram.com/jan.seven.dettwyler

www.jansevendettwyler.de