Paul Kowol

Ein souliges, von einem wohltemperierten Röhrenamp verstärktes, eingängiges E-Gitarren-Riff, das einen gleich zu Beginn mitnimmt. Dann die getragene, sonore Stimme von Paul Kowol, die von Panik, Zerrissenheit und Veränderung singt, aber auch davon, wie die Partnerin alleine durch ihr bloße Anwesenheit die nötige Geborgenheit spendet. „Bist Du da ist alles anders, so anders in mir / Es ist schön, doch hab’s noch nicht kapiert…“ Es ist wie so oft die Ambivalenz der (jungen/frischen) Liebe, die Paul Kowol umtreibt, dieses sich eigentlich sicher sein: Die isses, für immer und ewig. Dann aber auch wieder die Angst, vielleicht doch etwas zu verpassen…  Who knows, eines steht auf alle Fälle schon mal fest: „Mit Mit Mir“ steht maßgeblich für den neuen Paul Kowol, mit einfühlsamen Lyrics getragen von einer modernen Mischung aus analoger Wärme, kantiger Gitarren, zurückhaltenden Electrospielereien und schleppenden, basslastigen Trap-Beats.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Links:

 

www.paulkowol.de

www.facebook.com/paulkowolofficial