Mia Mara

“Verletzlichkeit zeigen ist eine Stärke, keine Schwäche.” Ihre Musik ist eine besondere Kombination aus Verletzlichkeit und Empowerment, die Fans emotional mitreißt. MIA MARA ermutigt zur Authentizität und Empathie und zeigt, dass wahre Stärke darin liegt, seine Gefühle offen zu zeigen. Mit ihren zehn veröffentlichten Singles erzielte die Pop-Newcomerin bereits über 70.000 Streams, während ihre selbst produzierte Single "Bisschen mehr" die meistgehörte ist. Neben mehrwöchiger Spotify-Editorial-Platzierung, Airplays und Radiointerviews verzeichnete auch ihr Musikvideo zur Single “Käfig” bislang über 8.000 Views auf YouTube.  Nachdem sich die Künstlerin im vergangenen Jahr darauf fokussiert hatte, ihren Sound und ihr Signature-Writing zu präzisieren und sich musikalisch noch mehr zu finden, veröffentlicht sie nun die erste Single ihrer kommenden EP. Bekannt als "Melancholic Go-Getter" vereint MIA MARA in ihren Songs persönliche Erfahrungen, geprägt von Selbstreflexion, Schmerz und Optimismus. Sie ist weitaus mehr als nur eine aufstrebende Independent-Musikerin, sondern kreiert mit ihrem Hintergrund als studierte Designerin, selbst erlernter Produzentin und Videoeditorin ein ganz einzigartiges Künstlerbild mit starker Vision. Jeder Mensch besitzt ein “Zweites Ich”, das man manchmal mehr ausleben möchte – davon ist MIA MARA überzeugt. Im gleichnamigen Song, der ersten Single der EP, begegnen sich ihre zwei Persönlichkeiten. Das starke, furchtlose Ich trifft auf das introvertierte, unsichere Ich. Empowernde Lyrics, starke Vocals, unterstrichen von urbanen Hip-Hop-Beats, machen den Song zum ultimativen Ego-Boost. Am 26. April 2024 ist es so weit: Die EP “Deep Dive” erscheint und MIA MARA lässt es sich auch diesmal nicht nehmen, selbst designten Merch zur EP zu präsentieren und zu verlosen. Zusätzlich wird es ein Releasekonzert in Berlin geben, weitere Infos folgen. Schon im jungen Alter kristallisierte sich bei der gebürtigen Münchnerin die Leidenschaft zur Musik heraus. Anstatt Klavierstücke für den nächsten Unterricht zu üben, schrieb sie lieber Songs über das, was sie bewegte. Im Jahr 2021 beschloss sie, nach langjähriger Erfahrung in Bands verschiedener Genres, endlich ihr eigenes Soloprojekt zu starten und zog nach Berlin.

 

Links:

 

www.instagram.com/miamaramusic

www.facebook.com/miamaramusic