Jolle

Jolle gewährt auf ihrer neuen Single "Parisienne" tiefe Einblicke in innere Kämpfe und erzählt von andauernder Rastlosigkeit auf ihrer Suche nach der Mitte. Der eingängige Popsong erscheint über das all fe:male Label 365XX mit einem treibenden Drum-Beat des Produzenten-Duos Leon Milla & Bomblys. Das Hamburger Allroundtalent beschreibt seine zerrissenen Emotionen in Form von bittersüßer Lyrik und legt die einhergehende Melancholie gekonnt zwischen die Zeilen. Ungefiltert und nahbar singt sich Jolle mit zerbrechlicher Stimme direkt unter die Haut und würde am liebsten einfach dahin rennen, wo sie keiner kennt. Zwischen nichts Halbem und nichts Ganzem jagt sie einem Gedankenexperiment nach dem anderen hinterher und findet sich schlussendlich auf dem Boden wieder - "aber erste Klasse“. Es ist eine Geschichte, wie sie nur Hamburger Nächte schreiben können: jolles musikalische Reise beginnt in einer Karaokebar, in der sie vom Fleck weg als Stimme für eine nationale Werbekampagne gebucht wird. Zwei Pandemiejahre und ein volles Adressbuch auf dem Smartphone später hat sich jolle ein künstlerisches Umfeld geschaffen, in dem sie ihre ganz eigenen Visionen Realität werden lässt. Studioeinladungen von Producern und Songwritern wie Benjamin Asare und Malte Kuhn (beide u.a. Cro, Helene Fischer und Disarstar), Bounce Brothas (u.a. Haiyti, Lune) und Josi Miller sprechen ebenso für sich wie die zahlreichen Supportshows, die jolle für Acts wie Import Export, Savvy und Fabian Wegerer spielt. In ihren Songs möchte jolle zwischen Diffusität und schonungsloser Ehrlichkeit eine Identifikationsfläche schaffen. Mit frischem 365XX-Labeldeal in der Tasche erscheint Anfang Juni 2023 ihre erste Single auf Deutsch: „grosse freiheit“ erzählt vom Strom der Veränderung und dem Abschütteln von Zweifeln. Die braucht jolle mit Blick in die Zukunft auch absolut nicht zu haben: Die Single ist ein Erfolg und jolle fortan in aller Munde. Mit den Folgesingles “grundrauschen”, “schwarzes wasser” und dem Collabo-Track “silvester” mit Carlo5 überzeugt sie Radiostationen, Editoren und ihre stetig wachsende Fanbase. Ihre im November 2023 veröffentlichte Debüt-EP “diffus” zeigt, dass jeder Hype um die Wahl-Hamburgerin absolut gerechtfertigt ist. Ihre Musik fängt die Zwischentöne menschlicher Emotionen perfekt ein und führt zugleich zurück auf die nächtlichen Großstadtstraßen, auf denen das Leben sich zwischen blinkenden Lichtern, glasigen Augen und wummernden Bässen abspielt. Apropos Hype: jolle startet ins Jahr 2024 auf der Amazon Artist to Watch-Liste 2024 und der New Music Hotlist der jungen ARD-Wellen und DLF Nova. Ihren Namen hört man aus allen Richtungen, wenn nach den vielversprechendsten Newcomer-Acts des Jahres gefragt wird. Gut, dass sie jede Menge neue Musik im Gepäck hat. Zum Zweifeln bleibt da definitiv kein Platz mehr.

 

 

Links:

 

www.instagram.com/jolle.ptk