Ella Stern

Eure Hände“ ist eine klare Botschaft an diejenigen, die von oben die Fäden ziehen. An diejenigen, die mit den Leben anderer spielen wie mit Schachfiguren, ohne jemals die Konsequenzen ihres Handelns am eigenen Leib zu erfahren. An diejenigen, die aus ihren sicheren vier Wänden heraus Entscheidungen über die Schicksale von Millionen Menschen treffen:  >> Krieg ist keine Lösung. Krieg ist kein Mittel. Krieg ist niemals die Antwort << „Ich bin mir darüber im Klaren, dass es für diese Dinge keine einfache Lösung gibt. Selbstverständlich nicht. Sonst wäre die Welt ja bereits eine bessere. Aber so wie sie jetzt ist, darf es nicht bleiben“. Die 26-jährige Wienerin Ella Stern hat drei Jahre ihres Lebens in Hamburg verbracht und dort Musical studiert. „Musik war immer schon mein Ding und ich hab da auch viel gelernt, aber es hat sich dieser Weg für mich dann doch einfach nicht nach dem „Real Deal” angefühlt", erzählt sie mit einem gewinnenden Lächeln, das viel Leichtigkeit vermuten lässt. Ihre Musik versprüht auch genau diese Leichtigkeit. Edgy, aber Mainstream Deutsch Pop, zumeist mit Rock-Band Vibes, manchmal auch mit etwas mehr R&B. Auch bei den ersten Live-Auftritten mit Band brennt Ella Stern bereits jedes mal ein Feuerwerk ab. Wie Das Ying zu diesem Yang verhalten sich dabei ihre Texte. Aufs erste hinhören, fügen sie sich perfekt ein, je nach Song aber merkt ZuhörerIn- mal langsamer, mal ziemlich schnell - dass da wesentlich mehr Tiefgang, Überlegung und Seelenstriptease zu finden sind. Da finden sich ganz neue Perspektiven auf altbekannte Themenfelder, wie auch Themen, die man so sehr selten in Pop-Songs behandelt hört. Ella Stern bringt also das Freudenfeuer und die tiefen Gewässer zusammen. Sie ist, wenn du so willst, „die Dichterin auf deiner Party“.

 

Links:

 

www.ellastern.at

www.instagram.com/ellaastern